LTO.de - Legal Tribune Online - Aktuelles aus Recht und Justiz
 

azur Awards 2017: Fresh­fields ist Top-Arbeit­geber für junge Juristen

17.02.2017

Freshfields, Luther, Clifford Chance und Pusch Wahlig sind die Sieger bei der diesjährigen Verleihung der azur-Awards. Mit dem Preis zeichnet der Juve-Verlag Kanzleien aus, die sich bei der Förderung junger Juristen besonders engagieren.

Freshfields Bruckhaus Deringer wurde der Preis für den "Top-Arbeitgeber 2017" verliehen. In dem jährlich erhobenen Ranking "azur100" des Branchenverlages Juve liegt Freshfields damit auf dem ersten Platz. Für das Ranking führt der Verlag jährlich eine Umfrage unter Studierenden, Absolventen und Associates durch. Die Ergebnisse werden durch Recherchen der azur-Redaktion ergänzt.

Nach drei Jahren als Zweitplatzierte hinter CMS eroberte sich Freshfields nun den ersten Platz wieder zurück. Sie ist "für viele Bewerber der Wunscharbeitgeber schlechthin", heißt es in der Laudatio. Keine Kanzlei sei in der Bewerberumfrage öfter herausgehoben worden. Dies habe - neben anderen positiven Faktoren wie einer hohen Zahl an Neueinstellungen und einem hohen Einstiegsgehalt - den Ausschlag für die Platzierung gegeben

Der Award in der Kategorie "Referendariat und Praktikum" ging an Luther für ihr neues Referendarprogramm. Neben einem Mentorensystem hob die azur-Redaktion insbesondere eine " Flatrate für Examensklausuren" heraus.

In der Kategorie "Aus- und Fortbildung" setzte sich Clifford Chance durch. Die Kanzlei hat von ihren Associates Bestnoten in dieser Kategorie erhalten, unter anderem wegen eines neuen Weiterbildungsangebots zum MBA.

Den Award in der Kategorie "Diversity" erhielt Pusch Wahlig, vor allem für zwei flexible Arbeitszeitmodelle für die Associates. Zudem hat die Arbeitsrechtskanzlei von ihren Associates Bestnoten für die Chancengleichheit unabhängig von Geschlecht, Herkunft und sexueller Orientierung erhalten.

Die azur-Redaktion des Juve-Verlags prämiert seit 2010 Arbeitgeber, die ihr bei der Recherche von Karriere- und Nachwuchsthemen als besonders engagiert auffallen. Seit 2012 werden die Preise im Rahmen einer festlichen Gala verliehen. In die engere Wahl kommen dabei regelmäßig Arbeitgeber aller Arten – also Kanzleien ebenso wie Rechtsabteilungen, Behörden oder Beratungsgesellschaften. Entscheidend ist, dass sie deutsche Juristen beschäftigen und diese von den Angeboten profitieren.

ah/LTO-Redaktion

Beteiligte Kanzleien

Zitiervorschlag

azur Awards 2017: Freshfields ist Top-Arbeitgeber für junge Juristen . In: Legal Tribune Online, 17.02.2017 , https://www.lto.de/persistent/a_id/22138/ (abgerufen am: 23.05.2019 )

Infos zum Zitiervorschlag

Mitreden? Schreiben Sie uns an leserbrief@lto.de

Eine Auswahl der Leserbriefe wird in regelmäßigen Abständen veröffentlicht. Bitte beachten Sie dazu unsere Leserbrief-Richtlinien.