Allen & Overy: Neue Part­nerin wech­selt von Pin­sent Masons

13.03.2023

Allen & Overy verstärkt die Beratung in den Bereichen Asset Management und Alternative Investments. Dorothee Atwell steigt als Partnerin in Frankfurt ein.

Das Team im Frankfurter Büro von Allen & Overy wächst zum 1. Mai 2023 um eine Partnerin. Neueinsteigerin Dorothee Atwell wechselt von Pinsent Masons, wo sie seit August 2020 als Partnerin tätig ist. Zuvor war sie knapp sieben Jahre lang bei Universal Investment, zuletzt als Leiterin Recht im Bereich Alternative Investments.

Atwell hat ihre Schwerpunkte in den Bereichen Fondsstrukturierung und Fondsdokumentation, der Regulierung von Asset Managern und institutionellen Investoren sowie bei der Due Diligence von Fonds. Darüber hinaus ist sie spezialisiert auf die Gestaltung von Fonds unter Berücksichtigung von Nachhaltigkeitsaspekten. 

Die Motivation für den Kanzleiwechsel erklärt die Juristin unter anderem mit einer veränderten Ausgangslage in ihren Tätigkeitsgebieten: "Im Bereich Asset Management konnten wir in den vergangenen Jahren zwei wesentliche Trends beobachten: einen stetigen Anstieg der verwalteten Fondsvermögen und zugleich eine deutliche Zunahme an Umfang und Komplexität der Regulierung". Vor diesem Hintergrund sei die globale Plattform von Allen & Overy besonders attraktiv, so Atwell. 

sts/LTO-Redaktion

Beteiligte Kanzleien

Zitiervorschlag

Allen & Overy: Neue Partnerin wechselt von Pinsent Masons . In: Legal Tribune Online, 13.03.2023 , https://www.lto.de/persistent/a_id/51289/ (abgerufen am: 27.05.2024 )

Infos zum Zitiervorschlag
Jetzt Pushnachrichten aktivieren

Pushverwaltung

Sie haben die Pushnachrichten abonniert.
Durch zusätzliche Filter können Sie Ihr Pushabo einschränken.

Filter öffnen
Rubriken
oder
Rechtsgebiete
Abbestellen