Glade Michel Wirtz: Akti­en­rück­kauf bei Mer­cedes

21.02.2023

Ab März dieses Jahres will die Mercedes-Benz Group eigene Aktien zurückkaufen. Unterstützung zu rechtlichen Aspekten der Maßnahme steuert Glade Michel Wirtz bei.

Bereits am 8. Juli 2020 ermächtigten die Aktionärinnen und Aktionäre den Vorstand der Mercedes-Benz Group im Rahmen der Hauptversammlung zu einem Aktienrückkaufprogramm. Am 16. Februar wurde die Umsetzung von Vorstand und Aufsichtsrat beschlossen. 

Bis zu vier Milliarden Euro exklusive Nebenkosten will der Konzern einsetzen, um über einen Zeitraum von bis zu zwei Jahren hinweg eigene Aktien an der Börse einzusammeln und anschließend einzuziehen. Erste Käufe sollen ab März dieses Jahres erfolgen. 

Mit den beiden Großaktionärinnen Beijing Automotive Group und Geely Group wurde jeweils vereinbart, dass sie anteilig Aktien veräußern, um zu gewährleisten, dass ihre Beteiligung auch zukünftig nicht über die Marke von zehn Prozent steigt.  

Glade Michel Wirtz begleitet den Konzern im Rahmen des Aktienrückkaufs. Es berät das Trio Dr. Marco Sustmann, Dr. Alexander Retsch und Dr. Martin Gerding. 

Inhouse sind für die Mercedes-Benz Group Dr. Wolfgang Bartels (General Counsel), Eckehard Mosler (Director/Associate General Counsel) und Senior Legal Counsel Dennis Döpfer tätig. Bei Daimler Greater China betreuen General Counsel Michael Mazart und Senior Legal Counsel Xia Lv die Transaktion. 

sts/LTO-Redaktion

Beteiligte Kanzleien

Zitiervorschlag

Glade Michel Wirtz: Aktienrückkauf bei Mercedes . In: Legal Tribune Online, 21.02.2023 , https://www.lto.de/persistent/a_id/51114/ (abgerufen am: 22.06.2024 )

Infos zum Zitiervorschlag
Jetzt Pushnachrichten aktivieren

Pushverwaltung

Sie haben die Pushnachrichten abonniert.
Durch zusätzliche Filter können Sie Ihr Pushabo einschränken.

Filter öffnen
Rubriken
oder
Rechtsgebiete
Abbestellen