LTO.de - Legal Tribune Online - Aktuelles aus Recht und Justiz
 

Der Branchenrückblick: Die 10 auf­se­hen­er­re­gendsten Kanz­lei­wechsel 2018

von Dr. Anja Hall

28.12.2018

2/10 Von Menold Bezler zu Ebner Stolz

Die Stuttgarter Kanzlei Menold Bezler musste im Juli 2018 einen herben Einschnitt verkraften. Ein neunköpfiges Anwaltsteam um die langjährigen Partner Dr. Oliver Schmidt, Dr. Christoph Winkler und Dr. Torsten G. Lörcher hat die Kanzlei verlassen und ist zu Ebner Stolz in Stuttgart gewechselt. Der Gesellschaftsrechtler Schmidt (49) war seit der Gründung von Menold Bezler im Jahr 2004 Partner dort; Winkler (47) war seit 2008 Partner und Lörcher (48) seit 2009 Partner bei Menold Bezler.

Für Ebner Stolz bedeuten die Neuzugänge einen erheblichen Ausbau des Rechtsberatungsarms in Stuttgart, der derzeit zirka zehn Anwälte umfasst - gegenüber rund 30 Berufsträgern in den Bereichen Steuerberatung/Wirtschaftsprüfung. Langfristiges Ziel sei es, auch in Stuttgart die Rechtsberatung zu einer gleichwertigen Säule neben der Steuerberatung und der Wirtschaftsprüfung aufzubauen, teilte die Kanzlei mit. Für Menold Bezler ist der Verlust des Teams zweifellos eine Zäsur, jedoch arbeiten auch nach den Weggängen noch immerhin rund 80 Berufsträger für die Kanzlei, die namhafte Mittelständler aus dem süddeutschen Raum zu ihren Mandanten zählt.

Zitiervorschlag

Der Branchenrückblick: Die 10 aufsehenerregendsten Kanzleiwechsel 2018 . In: Legal Tribune Online, 28.12.2018 , https://www.lto.de/persistent/a_id/32935/ (abgerufen am: 02.07.2020 )

Infos zum Zitiervorschlag