Die 10 meistgelesenen Artikel der Woche: Junge Juristen, aus­ge­beu­te­te Ju­ris­ten, hu­mor­vol­le Ju­ris­ten

27.06.2015

Deutschlands Juristennachwuchs wünscht sich Kollegialität, Perspektiven und Freizeit, zeigt die große LTO-Umfrage. Ihre australischen Kollegen sind hingegen so gebeutelt, dass sie sogar für unbezahlte Jobs zahlen. Das und mehr in der Top 10.

10. BVerwG zu IFG: Aliens und zu Guttenberg

Das BVerwG hat am Donnerstag entschieden, dass der Bundestag Einsicht in die Dokumente seines Wissenschaftlichen Dienstes gewähren muss. Dieser hatte u.a. für Ex-Minister zu Guttenberg und zu UFOs recherchiert und Arbeiten verfasst.

9. EU-Urheberrechtsreform: Facebook-Selfie könnte teuer werden

Die Panoramafreiheit bezeichnet das Recht, zum Beispiel öffentliche Kunst oder Architektur zu fotografieren und die Bilder zu verwerten. Mit der EU-Urheberrechtsreform soll sie eingeschränkt werden.

 

8. Beate Zschäpe im NSU-Prozess: Das Ende des Schweigens?

Will sie nach mehr als 200 Verhandlungstagen tatsächlich aussagen? In einem vierseitigen, handgeschriebenen Brief deutet Beate Zschäpe das plötzlich an. Oder ist alles nur Taktik? Der Schriftwechsel gewährt ungewöhnliche Einblicke.

7. Groteske Auswüchse der Juristenflut: Biete: Anwaltstätigkeit, fordere: 22.000 AU$, zahle: nichts

Es klingt unglaublich, ist aber wahr: Eine australische Kanzlei fordert von Berufseinsteigern 22.000 $ für einen Job – ein garantiertes Gehalt gibt es nicht. Das Überangebot an Juristen sei so groß, dass sich schon viele gemeldet hätten.

Zitiervorschlag

Die 10 meistgelesenen Artikel der Woche: Junge Juristen, ausgebeutete Juristen, humorvolle Juristen . In: Legal Tribune Online, 27.06.2015 , https://www.lto.de/persistent/a_id/16008/ (abgerufen am: 30.01.2023 )

Infos zum Zitiervorschlag