LTO.de - Legal Tribune Online - Aktuelles aus Recht und Justiz
 

LAG Berlin-Brandenburg zum Bildungsurlaub: Yoga kann der beruf­li­chen Wei­ter­bil­dung dienen

16.04.2019

Nach Ansicht des LAG Berlin-Brandenburg können Arbeitnehmer für die Teilnahme an einem fünf-tägigen Yogakurs bezahlten Bildungsurlaub beantragen.

Ein Yogakurs kann unter bestimmten Voraussetzungen Bildungsurlaub rechtfertigen. Das hat  das Landesarbeitsgericht Berlin-Brandenburg (LAG) entschieden und einen Anspruch eines  Arbeitnehmers auf Bildungsurlaub für einen von der Volkshochschule angebotenen fünf-tägigen Kurs "Yoga I – erfolgreich und entspannt im Beruf mit Yoga und Meditation" bejaht (Urt. v. 11.04.2019, Az. 10 Sa 2076/18).

Zur Begründung führte das Gericht aus, der Kurs erfülle die Voraussetzungen, die das Berliner Bildungsurlaubsgesetz für einen Bildungsurlaub aufstelle. Demnach reiche es aus, dass eine Veranstaltung entweder der politischen Bildung oder der beruflichen Weiterbildung diene. Der Begriff der beruflichen Weiterbildung sei nach der Gesetzesbegründung weit zu verstehen.

Hiernach solle unter anderem die Anpassungsfähigkeit und Selbstbehauptung von Arbeitnehmern gefördert werden. Auch ein Yogakurs mit einem geeigneten didaktischen Konzept könne diese Voraussetzungen erfüllen, begründete das Gericht seine Entscheidung.

tik/LTO-Redaktion

 

Zitiervorschlag

LAG Berlin-Brandenburg zum Bildungsurlaub: Yoga kann der beruflichen Weiterbildung dienen . In: Legal Tribune Online, 16.04.2019 , https://www.lto.de/persistent/a_id/34947/ (abgerufen am: 18.04.2019 )

Infos zum Zitiervorschlag
Mitreden? Schreiben Sie uns an leserbrief@lto.de

Diesen Artikel können Sie nicht online kommentieren. Die Kommentarfunktion, die ursprünglich dem offenen fachlichen und gesellschaftlichen Diskurs diente, wurde unter dem Deckmantel der Meinungsfreiheit zunehmend missbraucht, um Hass zu verbreiten. Schweren Herzens haben wir uns daher entschlossen, von unserem Hausrecht Gebrauch zu machen.

Stattdessen freuen wir uns über Ihren Leserbrief zu diesem Artikel – natürlich per Mail – an leserbrief@lto.de. Eine Auswahl der Leserbriefe wird in regelmäßigen Abständen veröffentlicht. Bitte beachten Sie dazu unsere Leserbrief-Richtlinien.

Fehler entdeckt? Geben Sie uns Bescheid.

TopJOBS
Arbeitsrecht
VOLL­JU­RIS­TEN ALS SYN­DI­KUS­RECHTS­AN­WALT (M/W/D)

Südwestmetall, Reut­lin­gen

Rechts­an­walt (m/w/d) im Be­reich Em­p­loy­ment & Be­ne­fits in Frank­furt am Main

Mayer Brown LLP, Frank­furt/M.

VOLL­JU­RIS­TEN ALS SYN­DI­KUS­RECHTS­AN­WALT (M/W/D)

Südwestmetall, Vil­lin­gen-Schwen­nin­gen

wis­sen­schaft­li­chen oder ju­ris­ti­schen Mit­ar­bei­ter (m/w/d) für den Be­reich Ar­beits­recht

Bird & Bird LLP, Mün­chen

Rechts­an­wäl­te (m/w/d) im Be­reich Ar­beits­recht oder Han­dels- und Ge­sell­schafts­recht

RB Reiserer Biesinger Rechtsanwaltsgesellschaft mbH, Hei­del­berg

Rechts­an­walt (m/w/d) Ar­beits­recht

Luther Rechtsanwaltsgesellschaft mbH, Stutt­gart

Re­fe­ren­da­re und wis­sen­schaft­li­che Mit­ar­bei­ter (m/w/d) für den Be­reich Ar­beits­recht

Bird & Bird LLP, Düs­sel­dorf

Rechts­an­wäl­te (m/w/d) im Be­reich Ar­beits­recht

Zipper & Partner, Schwet­zin­gen

Rechts­an­walt (m/w/d) im Be­reich Ar­beits­recht

Görg, Köln

Neueste Stellenangebote
Per­so­nal­sach­be­ar­bei­te­rin / Per­so­nal­sach­be­ar­bei­ter (w/m/d)
Per­so­nal­re­fe­rent (m/w/d)
HR Bu­si­ness Part­ner (m/w/d)
Re­fe­ren­da­re (m/w/d) für den Be­reich Ar­beits­recht
Rechts­an­walt (w/m/d) im Fach­be­reich Ar­beits­recht
(Se­nior) HR Spe­cia­list Ar­beits­recht/ La­bour Re­la­ti­ons (m/w/d)
Rechts­re­fe­ren­dar (w/m) HR Le­gal Ar­beits­recht