LTO.de - Legal Tribune Online - Aktuelles aus Recht und Justiz
 

AG Regensburg verurteilt Fußballfan zu Bewährungsstrafe: Polizistin als "Pumuckl" bezeichnet

30.10.2012

Nach einem Drittliga-Fußballspiel hat ein betrunkener Fan eine Polizistin in Regensburg als "Pumuckl" bezeichnet. Wegen Beleidigung ist der Mann am Dienstag vom AG Regensburg zu zwei Monaten Haft auf Bewährung verurteilt worden. Außerdem darf er laut einem Gerichtssprecher in den kommenden sieben Monaten kein Fußballspiel der Ersten oder Zweiten Bundesliga besuchen.

Nach einem Streit unter Fußballfans in einem Biergarten in Regensburg hatte die Polizei im Mai mehrere Platzverweise ausgesprochen. Zu der Polizistin hatte der 27-jährige Mann, der zuvor die Partie des späteren Zweitliga-Aufsteigers Jahn Regensburg gegen Jena besucht hatte, dabei gesagt: "Hat der Pumuckl heute auch was zu sagen?" Der Angeklagte räumte den Vorfall im Verfahren ein und bedauert die Beleidigung: "Es ist mir so rausgerutscht."

Der Fußballfan hatte zuvor bereits zwei Strafbefehle wegen Beleidigung und Widerstand gegen Polizisten erhalten. Der Staatsanwalt hatte neben der Bewährungsstrafe ein zweijähriges Fußballverbot gefordert. Das Amtsgericht (AG) Regensburg folgte diesem Antrag nicht. Das Gericht wies den Angeklagten außerdem an, anschließend ein weiteres Jahr nicht alkoholisiert bei Fußballspielen zu erscheinen. Das Urteil ist rechtskräftig.

dpa/plö/LTO-Redaktion

Zitiervorschlag

AG Regensburg verurteilt Fußballfan zu Bewährungsstrafe: Polizistin als "Pumuckl" bezeichnet . In: Legal Tribune Online, 30.10.2012 , https://www.lto.de/persistent/a_id/7423/ (abgerufen am: 17.10.2019 )

Infos zum Zitiervorschlag
Kommentare
  • 11.01.2013 16:15, HS

    das jemand Gefängnisstrafe auf Bewährung bekommt weil er eine Beamtin
    Pumukel genannt hat ist eine Farsk in unserer Autokratie oder( Beamtendiktatur) Wenn aber die Politarschlöcher Milliarden Euro verschwenden, oder so wie der Arschficker Westerwelle,
    der den Palästinensern mal eben 2,1 Milliarden schenkt, diese Steuerverschwender bleiben Straffrei, kriegen sogar noch Orden. Ich frage
    mich: "wie hoch war wohl die Provision, die Westerwelle für die Großzügigkeit den Palästinensern gegenüber erhalten hat??
    Man gönnt sich ja sonst nichts; früher Trabbi jetzt fliegt Merkel Airbus natürlich gebraucht! Aber für 250 Millionen Euro umbauen lassen. Das ist Größenwahn pur und der Steuerzahler muß bluten!!