Frauen in Führungspositionen: Justizministerin Sachsen-Anhalts fordert gesetzliche Quote

dpa/age/LTO-Redaktion

05.07.2010

In der Politik übernehmen Frauen mehr und mehr Führungspositionen. In den Chefetagen der Wirtschaft hingegen geben weiterhin in der großen Mehrheit Männer den Ton an. Sachsen-Anhalts Justizministerin Prof. Dr. Angela Kolb (SPD) fordert jetzt eine gesetzlich geregelte Frauenquote für die höchsten Wirtschaftspositionen.

Sie glaube nicht mehr an eine freiwillige Durchsetzung im Rahmen von Selbstverpflichtungen wie sie die Europäische Kommission vorschlägt, so Prof. Dr. Kolb in einem Gespräch mit der Nachrichtenagentur dpa in Magdeburg. Ebenso bezweifele sie freiwillige Versuche der Wirtschaft, Frauen in Spitzenpositionen zu bringen.

Zwar gebe es genügend ausreichend qualifizierte und durchsetzungsstarke Frauen; diese hätten aufgrund der strukturellen männlichen Dominanz in der Wirtschaft allerdings kaum Aussicht darauf, für einen Posten im Aufsichtsrat vorgeschlagen zu werden.

Unternehmen mit Frauen in Führungspositionen seien laut Studien wirtschaftlich erfolgreicher als ausschließlich mit Männern besetzte. Unter den 833 Vorstandsmitgliedern der 200 umsatzstärksten Unternehmen Deutschlands befänden sich lediglich 21 Frauen.

An diesem Freitag entscheidet der Bundesrat über eine Regelung, nach der eine freiwillige Selbstverpflichtung von Unternehmen möglich ist. Bundesjustizministerin Sabine Leutheusser-Schnarrenberger (FDP) sowie Bundesfamilienministerin Dr. Kristina Schröder (CDU) hatten eine Frauenquote für die Spitzenpositionen in der deutschen Wirtschaft bereits abgelehnt und sich für freiwillige Regelungen ausgesprochen.

Zitiervorschlag

dpa/age/LTO-Redaktion, Frauen in Führungspositionen: Justizministerin Sachsen-Anhalts fordert gesetzliche Quote . In: Legal Tribune Online, 05.07.2010 , https://www.lto.de/persistent/a_id/895/ (abgerufen am: 16.06.2024 )

Infos zum Zitiervorschlag
Jetzt Pushnachrichten aktivieren

Pushverwaltung

Sie haben die Pushnachrichten abonniert.
Durch zusätzliche Filter können Sie Ihr Pushabo einschränken.

Filter öffnen
Rubriken
oder
Rechtsgebiete
Abbestellen