Angriff bei Demo gegen Corona-Regeln: Anklage wegen Attacke auf ZDF-Team erhoben

02.01.2023

Die Ermittlungen zogen sich, nun gab es Fortschritte: Nach einem Angriff auf ein ZDF-Team bei einer Demonstration gegen Corona-Maßnahmen erhob die Staatsanwaltschaft Anklage. Die Verdächtigen kommen teils aus der linken Szene.

Mehr als zweieinhalb Jahre nach dem Angriff auf ein ZDF-Team am Rande einer Demonstration gegen die damaligen Corona-Maßnahmen hat die Berliner Staatsanwaltschaft Anklage erhoben. Sie wirft drei Männern und einer Frau gefährliche Körperverletzung (§ 224 Abs. 1 Nr. 2 Var. 2, Nr. 5 StGB) vor, wie ein Sprecher am Montag sagte. Die 27- bis 33-Jährigen aus Berlin und Baden-Württemberg sollen am 1. Mai 2020 auf das ZDF-Team eingetreten und eingeschlagen haben, zum Teil auch mit Metallstangen. Die Angegriffenen wurden teils erheblich verletzt, einige Wunden mussten laut Anklage chirurgisch behandelt werden.

Das Fernsehteam, Medienangaben zufolge rund um Comedian Abdelkarim, hatte bei einer Demonstration gegen die staatlichen Corona-Maßnahmen gefilmt, es war im ZDF-Auftrag für das Satireformat heute-show unterwegs. Danach war es in einer Seitenstraße in der Nähe des Alexanderplatzes angegriffen worden. Nach früheren Angaben der Polizei waren daran bis zu 25 vermummte und schwarz gekleidete Menschen beteiligt. Der Überfall sei "gezielt" gewesen, hieß es damals.

Verdächtige teils aus linker Szene

Der für politisch motivierte Taten zuständige Staatsschutz des Landeskriminalamtes (LKA) übernahm die Ermittlungen. Diese gestalteten sich teils kompliziert, weil die Angreifer während der Flucht ihre Kleidung ausgezogen oder gewechselt haben sollen. In mehreren Aufrufen suchten Ermittler nach Zeugen und baten um Foto- und Videoaufnahmen.

Die Polizei hatte nach dem Angriff sechs Verdächtige, die zum Teil zur linken Szene gehören sollen, festgenommen. Sie kamen wenig später wieder frei. Am Tatort waren auch DNA-Spuren gesichert worden. Nach einem Beschluss des Amtsgerichts (AG) Tiergarten durften die Ermittler schließlich von sechs Verdächtigen DNA-Proben nehmen und verwenden.

Nach deren Analyse ist die Staatsanwaltschaft nun davon überzeugt, dass die vier Beschuldigten das ZDF-Team - Journalisten und Wachleute - angriffen. Vermummt sollen sie ihre Opfer niedergeschlagen und danach den am Boden liegenden Menschen "mit großer Wucht" gegen die Köpfe getreten haben. Zwei der Opfer verloren nach Angaben der Staatsanwaltschaft zeitweilig das Bewusstsein.

Gegen die zwei Männer aus Berlin sowie eine 30-Jährige und ihren Bruder (28) aus Baden-Württemberg soll es nun zum Prozess vor dem AG Tiergarten kommen. Einen Termin dafür gibt es noch nicht. Das Gericht muss zunächst die Anklage zulassen. Gegen zwei weitere Verdächtige wurde das Verfahren dagegen eingestellt, wie die Staatsanwaltschaft mitteilte. Aufgrund von Videoaufnahmen lasse sich nicht ausschließen, dass sie erst nach der Tat zu der Gruppe dazu gestoßen seien, hieß es.

dpa/pdi/LTO-Redaktion

Zitiervorschlag

Angriff bei Demo gegen Corona-Regeln: Anklage wegen Attacke auf ZDF-Team erhoben . In: Legal Tribune Online, 02.01.2023 , https://www.lto.de/persistent/a_id/50640/ (abgerufen am: 27.01.2023 )

Infos zum Zitiervorschlag