LTO.de - Legal Tribune Online - Aktuelles aus Recht und Justiz
 

Kriminielle Energie auf Seiten der Verteidigung: Anwalt während Ver­hand­lung ver­haf­tet

02.06.2015

Eigentlich sollte ein US-amerikanischer Anwalt seinen Mandanten vor Gericht vertreten - nun wird der Mann sich wegen des Vorwurfs eigener krimineller Handlungen vor Gericht verteidigen müssen.

Für einen Angeklagten in der amerikanischen Stadt Redwood City, nahe San Francisco, muss es eine beinahe surreale Szene gewesen sein, als sein Verteidiger während der Gerichtsverhandlung plötzlich verhaftet wurde.

Mitten im Prozess wegen Betrugs wurde der Rechtsanwalt nach einem Bericht von sfgate.com  festgenommen, und sieht sich nun seinerseits mit diversen Vorwürfen konfrontiert. Nicht nur wegen einer inaktiven Verteidigerlizenz, sondern auch wegen einer Reihe vermutlich krimineller Handlungen muss er sich vor Gericht verantworten.

Dennoch zeigte der Mann sich gegenüber den Medien optimistisch: Er erwarte, vollständig von den Vorwürfen freigesprochen zu werden. Er sei nicht nur kein Krimineller, sondern arbeite auch härter als Kollegen der Branche. Wohlgemerkt, der Verteidigerbranche. Seine Verteidigerlizenz sei zum Zeitpunkt seiner Verhaftung zwar auf seinen eigenen Wunsch hin inaktiv gewesen - er sei aber auch gar nicht mehr als Anwalt des eigentlich Angeklagten erschienen, sondern nur als Zeuge, der sicherstellen wollte, dass der Angeklagte einen neuen Anwalt erhält.

Anwalt bereits in Vergangenheit verurteilt

Für die Justiz ist der Strafverteidiger kein Unbekannter. So wurde er in der Vergangenheit bereits mehrfach wegen verschiedener Delikte im Bereich von gewerblichem Diebstahl, Kreditkartenbetrug oder wegen Besitzes von Methamphetamin auffällig. Auch hatte er das amerikanische Pendant zur Kammergebühr wiederholt nicht bezahlt, und hatte bereits im Dezember vergangenen Jahres für zunächst einen Monat ein Berufsverbot erhalten.

Die damalige Entscheidung sah einen Bewährungszeitraum von drei Jahren vor und ging mit einigen Auflagen wie etwa dem Besuch eines Entzugsprogramms einher. Offenbar haben diese bislang nicht gereicht, um den Anwalt, dessen Wohnung von einem anderen Angeklagten einmal als "Zentrum der betrügerischen Aktivitäten" bezeichnet wurde, wieder auf den rechten Weg zu führen.

avp/LTO-Redaktion

Zitiervorschlag

Kriminielle Energie auf Seiten der Verteidigung: Anwalt während Verhandlung verhaftet . In: Legal Tribune Online, 02.06.2015 , https://www.lto.de/persistent/a_id/15714/ (abgerufen am: 25.05.2019 )

Infos zum Zitiervorschlag
Kommentare
  • 03.06.2015 22:37, Besserwisser

    Wer keine "Verteidigerlizenz" hat, ist kein Anwalt. Also wurde kein Anwalt festgenommen, sondern eine Person, die sich als Anwalt ausgab. Aber so ist natürlich die Schlagzeile eine bessere.

  • 04.06.2015 09:51, Ying & Yang

    Das sind die typischen "Stammtisch-Parolen" des "Besserwisser"!!! Es gibt einen Spruch, den sich Frau/Herr Besserwisser verinnerlichen sollte:
    "Vor Inbetriebnahme des Mundwerkes "Gehirn" einschalten."
    Leider fällt es Homosapiens seiner Gruppe häufig schwer? Weitere Ausführungen möchte ich mir aus verständlichen Gründen (Artikel bitte vollständig lesen und verinnerlichen!) ersparen.

  • 05.06.2015 01:35, Meiser

    Mich erinnert die Geschichte an Saul Goodman.

  • 05.06.2015 04:11, maximilian.baehring@zentral-bank.eu

    Urkundenfälschung? ZULASSUNG entzogen? Ging es sum so einen korrupten Laden wie die Stadt Bad Homburg oder Frankfurt?

Mitreden? Schreiben Sie uns an leserbrief@lto.de

Eine Auswahl der Leserbriefe wird in regelmäßigen Abständen veröffentlicht. Bitte beachten Sie dazu unsere Leserbrief-Richtlinien.