RvK Repey von Köckritz: Abeln-Duo gründet Spin-Off

01.03.2022

Marc Repey und Constantin von Köckritz kehren Abeln den Rücken und sind ab sofort mit RvK Repey von Köckritz am Markt. Sitz der neuen Kanzlei mit Schwerpunkt Arbeitsrecht ist Berlin.

Ende Februar ist für Marc Repey und Dr. Constantin von Köckritz bei Abeln der Vorhang gefallen. Die beiden Fachanwälte für Arbeitsrecht haben ein Spin-Off gegründet und treten ab sofort als RvK Repey von Köckritz am Markt auf.

Die neue Sozietät sitzt in Berlin und unterstützt leitende Angestellte, Führungskräfte, Expatriates, Geschäftsführer und Vorstände bundesweit bei arbeitsrechtlichen Fragestellungen. Um Interessenskollisionen zu umgehen, richtet sich das Beratungsangebot nicht an Arbeitgeber.

Marc RepeyMarc Repey gehörte Abeln seit seiner Zulassung als Rechtsanwalt im Jahr 2004 an. Die Beratungsschwerpunkte des 45-jährigen liegen im Bereich komplexer Veränderungsprozesse und Restrukturierungen.

Repey unterstützt auch englischsprachiger Software-Ingenieurinnen und Ingenieure, die für internationale Technologiekonzerne in Deutschland arbeiten.

Constantin von KöckritzConstantin von Köckritz wurde 2016 als Rechtsanwalt zugelassen und begann seine Karriere 2017 bei Abeln.

Er konzentriert sich seitdem auf die Begleitung und Vertretung seiner Mandantinnen und Mandanten im Kontext gerichtlicher und außergerichtlicher Aufhebungsverhandlungen. Auch die Durchsetzung von vertragsgemäßer Beschäftigung zählt zu seinem Beratungsfeld.

sts/LTO-Redaktion

Beteiligte Kanzleien

Zitiervorschlag

RvK Repey von Köckritz: Abeln-Duo gründet Spin-Off . In: Legal Tribune Online, 01.03.2022 , https://www.lto.de/persistent/a_id/47672/ (abgerufen am: 27.05.2024 )

Infos zum Zitiervorschlag
Jetzt Pushnachrichten aktivieren

Pushverwaltung

Sie haben die Pushnachrichten abonniert.
Durch zusätzliche Filter können Sie Ihr Pushabo einschränken.

Filter öffnen
Rubriken
oder
Rechtsgebiete
Abbestellen