Pusch Wahlig Legal: Mehr Geld für die Asso­ciates

28.12.2017

Pusch Wahlig Legal erhöht zum Januar 2018 die Associate-Gehälter – und zwar deutlich: Das Einstiegsgehalt liegt künftig bei 70.000 bis 85.000 Euro. Bislang zahlte die Arbeitsrechtskanzlei ihren Berufsanfängern maximal 70.000 Euro.

Bislang erhielten angestellte Anwälte bei Pusch Wahlig Legal im ersten Berufsjahr ein Gehalt von 65.000 bis 70.000 Euro. Im zweiten Jahr stieg es auf bis zu 75.000 an, und im dritten Jahr erhöhte es sich auf maximal 85.000 Euro. Diese Summen können nun schon Berufsanfänger erhalten: Einsteiger erhalten zukünftig ein Jahresgehalt von mindestens 70.000 bis maximal 85.000 Euro im ersten und zweiten Berufsjahr, teilt die Kanzlei mit. Im dritten Berufsjahr steigt das Gehalt dann auf bis zu 90.000 Euro.

Zudem wird ab dem kommenden Jahr ein Bonus für Managing Associates vergeben. Die Gehälter der bereits bei Pusch Wahlig Legal beschäftigten Anwälte werden entsprechend angepasst.

Die Gehaltserhöhung sei eine Reaktion auf veränderte Marktbedingungen, teilt Pusch Wahlig mit. In der letzten Zeit haben zahlreiche Kanzleien ihre Einstiegsgehälter angehoben. Vor allem internationale Großkanzleien haben eine ordentliche Schippe draufgelegt und bezahlen Berufseinsteigern inzwischen mehrheitlich ein Jahresgehalt von 120.000 Euro. Zuletzt kündigte Baker McKenzie einen solchen Schritt an.

Pusch Wahlig Legal will im Wettbewerb um die besten Bewerber jedoch vor allem "die einzigartige Work Life Balance" in den Vordergrund rücken. Die Kanzlei hat unter anderem zwei Teilzeitmodelle eingeführt, die es den Anwälten ermöglichen sollen, ihre Arbeitszeiten mit feststehenden Zeiten zu planen, um beispielsweise familiären Verpflichtungen nachkommen zu können. Die Teilzeitmodelle werden nach Kanzlei-Angaben derzeit von Berufsträgern aller Karrierestufen genutzt, auch von Partnern.

ah/LTO-Redaktion

Beteiligte Kanzleien

Zitiervorschlag

Pusch Wahlig Legal: Mehr Geld für die Associates . In: Legal Tribune Online, 28.12.2017 , https://www.lto.de/persistent/a_id/26217/ (abgerufen am: 21.02.2019 )

Infos zum Zitiervorschlag
Mitreden? Schreiben Sie uns an leserbrief@lto.de

Diesen Artikel können Sie nicht online kommentieren. Die Kommentarfunktion, die ursprünglich dem offenen fachlichen und gesellschaftlichen Diskurs diente, wurde unter dem Deckmantel der Meinungsfreiheit zunehmend missbraucht, um Hass zu verbreiten. Schweren Herzens haben wir uns daher entschlossen, von unserem Hausrecht Gebrauch zu machen.

Stattdessen freuen wir uns über Ihren Leserbrief zu diesem Artikel – natürlich per Mail – an leserbrief@lto.de. Eine Auswahl der Leserbriefe wird in regelmäßigen Abständen veröffentlicht. Bitte beachten Sie dazu unsere Leserbrief-Richtlinien.

Fehler entdeckt? Geben Sie uns Bescheid.

TopJOBS
Pro­fes­sur für „Wirt­schafts­recht, insb. Han­dels- und Ge­sell­schafts­rech­t“

Fachhochschule Dortmund, Dort­mund

Rechts­an­walt (m/w/d) Han­dels-/Ver­triebs­recht und Li­ti­ga­ti­on

Luther Rechtsanwaltsgesellschaft mbH, Köln

Syn­di­kus­rechts­an­walt / Le­gal Coun­sel (m/w/d)

Olympus Europa SE & Co. KG, Ham­burg

Un­der­wri­ter (m/w/d) Mer­gers & Ac­qui­si­ti­ons

AIG Europe S.A. - Human Resources, Frank­furt/M.

Voll­ju­ris­ten (m/w/d) für den Be­reich der Me­di­en­po­li­tik und St­ra­te­gie

Landesanstalt für Kommunikation (LFK), Stutt­gart

As­so­cia­te (m/w/d)

Dentons, Frank­furt/M.

Rechts­an­wäl­te w/m/d Cor­po­ra­te | M&A | all­ge­mei­nes Han­dels­recht

Heuking Kühn Lüer Wojtek, Düs­sel­dorf und 1 wei­te­re

Rechts­an­wäl­te w/m/d Ge­sell­schafts­recht | Re­struk­tu­rie­rung | In­sol­venz­recht

Heuking Kühn Lüer Wojtek, Mün­chen

Rechts­an­walt (m/w/d)

Loeschner LLP, Ham­burg

Steu­er­be­ra­ter/Steu­er­ju­rist (m/w/d)

Luther Rechtsanwaltsgesellschaft mbH, Mün­chen

Neueste Stellenangebote
Ei­nen Rechts­an­walt / Ei­ne Rechts­an­wäl­tin
Rechts­an­walt / Ju­rist (m/w/d) Schwer­punkt Ar­beits­recht und So­zial­recht
Le­gal Coun­sel (m/w) An­ti­trust Law (Gra­dua­tes & Pro­fes­sio­nals)
Voll­ju­rist/Ju­rist (m/w) im Kar­tell­recht (Gra­dua­tes & Pro­fes­sio­nals)
Lan­des­re­fe­ren­tin / Lan­des­re­fe­rent
HR­Ge­ne­ra­list (m/w)
Mit­ar­bei­ter Rech­nungs­we­sen (m/w/d)
Re­fe­rent (m/w/d) Ver­trags­ma­na­ge­ment im Ver­kehrs­ver­bund