Osborne Clarke: Drei neue Partner in Deut­sch­land

21.12.2015

Osborne Clarke ernennt drei neue Partner in Deutschland. Handelsrechtler Christoph Boeminghaus, Vergaberechtler Karsten Lisch und Corporate-Anwalt Benjamin Monheim werden mit Wirkung zum 1. Januar 2016 in die Partnerschaft aufgenommen.

Die Kanzlei hat damit 47 Partner und insgesamt mehr als 130 Anwälte in den deutschen Büros Berlin, Hamburg, Köln und München.

Christoph Boeminghaus (37) berät und vertritt Unternehmen in handelsrechtlichen Belangen mit einem Schwerpunkt im Vertriebs- und Vertriebskartellrecht. Seine Mandanten sind vor allem Unternehmen der Mode- und Textilbranche und des markengebundenen Automobilhandels. Er startete 2008 als Anwalt im Kölner Büro von Osborne Clarke.

Dr. Karsten Lisch (41) berät öffentliche Auftraggeber und Bieter in Vergabeverfahren, insbesondere zur Beschaffung von Informationstechnologie. Er arbeitet seit 2007 als Anwalt im Kölner Büro.

Dr. Benjamin Monheim (36) berät Finanzinvestoren und Unternehmen bei M&A-Transaktionen sowie bei Private-Equity- und Venture-Capital-Finanzierungen. Er ist seit 2008 Anwalt im Kölner Büro.

Beteiligte Kanzleien

Quelle: Osborne Clarke

Zitiervorschlag

Osborne Clarke: Drei neue Partner in Deutschland . In: Legal Tribune Online, 21.12.2015 , https://www.lto.de/persistent/a_id/17923/ (abgerufen am: 05.03.2024 )

Infos zum Zitiervorschlag
Jetzt Pushnachrichten aktivieren

Pushverwaltung

Sie haben die Pushnachrichten abonniert.
Durch zusätzliche Filter können Sie Ihr Pushabo einschränken.

Filter öffnen
Rubriken
oder
Rechtsgebiete
Abbestellen