LTO.de - Legal Tribune Online - Aktuelles aus Recht und Justiz
 

Kucera: Kucera zieht es nach Frank­furt

21.08.2018

Die auf Immobilienwirtschaftsrecht spezialisierte Kanzlei Kucera verlegt ihren Sitz von Darmstadt nach Frankfurt. Zugleich fusioniert sie mit der Sozietät Wildberger + Wildberger.

Kucera ist im Jahr 2004 als Spin-off der internationalen Anwaltssozietät Lovells (heute Hogan Lovells) entstanden. Bislang war die Immobilienrechtskanzlei in Darmstadt ansässig, zum September dieses Jahres will sie ihren Hauptstandort jedoch nach Frankfurt verlegen.

Grund sei zum einen die größere Nähe zu den Mandanten, zum anderen sei der Standort Frankfurt attraktiver für Nachwuchsjuristen, teilt die Kanzlei mit. Mit dem Schritt nach Frankfurt wird Kucera künftig auch über ein Notariat verfügen, denn die Kanzlei schließt sich mit der Anwalts- und Notariatskanzlei Wildberger + Wildberger zusammen, die ebenfalls einen Schwerpunkt im Immobilienrecht hat. Der Rechtsanwalt und Notar Niels Wildberger wird bei Kucera als Partner eintreten.

Die Fusion sei ein wichtiges Ziel auf dem Weg zu einer "One-Stop-Kanzlei für die Immobilienwirtschaft", sagt Dr. Stefan Kucera, einer der Gründungspartner von Kucera.

ah/LTO-Redaktion

Beteiligte Kanzleien

Zitiervorschlag

Kucera: Kucera zieht es nach Frankfurt . In: Legal Tribune Online, 21.08.2018 , https://www.lto.de/persistent/a_id/30451/ (abgerufen am: 15.06.2019 )

Infos zum Zitiervorschlag

Mitreden? Schreiben Sie uns an leserbrief@lto.de

Eine Auswahl der Leserbriefe wird in regelmäßigen Abständen veröffentlicht. Bitte beachten Sie dazu unsere Leserbrief-Richtlinien.