Kapellmann und Partner: Zuschlag für BMVI-Forschungsprojekt

24.07.2015

Kapellmann & Partner hat erfolgreich an der Ausschreibung des BMVI für die wissenschaftliche Begleitung der BIM-Pilotprojekte zur Anwendung im Infrastrukturbau teilgenommen.

Klaus Eschenbruch

Der Forschungsauftrag wurde ausgeschrieben vom Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) und ist auf zwei Jahre angelegt.

Die Reformkommission Bau von Großprojekten hat in ihren Beratungen die verstärkte Digitalisierung des Bauens als einen wichtigen Baustein zur verbesserten Realisierung von Großprojekten herausgearbeitet und in ihrem Endbericht die Anwendung der Methode Building Information Modeling (BIM) zur Bewältigung der sich in der Vergangenheit bei Großprojekten stellenden Probleme empfohlen.

Kapellmann gehörte zur Bietergemeinschaft ‘Infrabim‘, gemeinsam mit der Planungsgesellschaft Obermeyer Planen + Beraten, dem BIM-Consultant AEC3 sowie der Technischen Universität München und der Ruhruniversität Bochum. Die Düsseldorfer Anwälte Prof. Dr. Klaus Eschenbruch und Dr. Robert Elixmann werden die BIM-Pilotprojekte wissenschaftlich begleiten.

Die Reformkommission empfiehlt, die Digitalisierung des Bauens als einen wichtigen Baustein zur verbesserten Realisierung von Großprojekten verstärkt zu nutzen. Bei dieser BIM-Methode handelt es sich um eine Methode zur Planung, zur Ausführung und zum Betrieb von Bauwerken, bei der digitale Bauwerksinformationen durch die Verwendung bauteilorientierter CAD-Systeme und deren Verknüpfung mit weiteren Softwareprogrammen nutzbar gemacht werden.

Um die breitenwirksame Einführung der BIM zu unterstützen, hat das BMVI vier Infrastrukturbauprojekte als Pilotprojekte ausgewählt, bei denen unterschiedliche Anwendungsfelder von BIM zum Einsatz kommen sollen. Bei den Pilotvorhaben handelt es sich um jeweils zwei Infrastrukturprojekte der DEGES und der Deutschen Bahn.

Die Prozesse sollen im Rahmen einer wissenschaftlichen Begleitung in ihren Planungs- und Realisierungsphasen analysiert und bewertet werden. Die Ergebnisse sollen der Öffentlichkeit verallgemeinert als Handlungsempfehlungen für Auftraggeber und Auftragnehmer von Bauvorhaben für eine einfache und erfolgreiche Ausschreibung und Beauftragung von Planung und Realisierung mit BIM zur Verfügung gestellt werden.

Beteiligte Personen

Kapellmann und Partner

Prof. Dr. Klaus Eschenbruch, Düsseldorf

Dr. Robert Elixmann, Düsseldorf

Beteiligte Kanzleien

Quelle: Kapellmann und Partner

Zitiervorschlag

Kapellmann und Partner: Zuschlag für BMVI-Forschungsprojekt . In: Legal Tribune Online, 24.07.2015 , https://www.lto.de/persistent/a_id/16354/ (abgerufen am: 31.01.2023 )

Infos zum Zitiervorschlag