LTO.de - Legal Tribune Online - Aktuelles aus Recht und Justiz
 

Heussen: Zwei Zugänge stärken das Frankfurter Büro

14.01.2014

Zum Jahresbeginn 2014 wechselten der Gesellschafts- und Bankrechtler Stefan Bauer von Zirngibl Langwieser sowie der Immobilienrechtler Karl Woschnagg von Buse Heberer Fromm zu Heussen.

Der Gesellschafts- und Bankrechtler Dr. Stefan Bauer (53) berät in Deutschland tätige ausländische Banken im Bank- und Bankaufsichtsrecht sowie deutsche Tochtergesellschaften ausländischer Firmen. Einen Schwerpunkt bilden dabei Mandanten aus Italien, so dass die italienischen Büros von Heussen ein idealer Anknüpfungspunkt sind. Mit Bauer, der zudem Notar ist, steigt am Frankfurter Standort die Zahl der dort tätigen Anwaltsnotare auf drei.

Immobilienrechtler Karl Woschnagg (52) ist auch als Advokat in Schweden zugelassen. Er wechselte 2010 zu Buse Heberer Fromm, war davor 18 Jahre bei Wicker Hanf tätig. Woschnagg sieht vor allem in der internationalen Orientierung von Heussen eine ideale Plattform für deutsch-skandinavisches Geschäft.

Heussen zählt in Frankfurt nun 14 Berufsträger, insgesamt arbeiten über 100 Anwälte für die Kanzlei.

Beteiligte Personen

Heussen

Dr. Stefan Bauer, Gesellschafts-, Bankrecht, Frankfurt

Karl Woschnagg, Immobilienrecht, Frankfurt

 

Beteiligte Kanzleien

Quelle: Heussen

Zitiervorschlag

Heussen: Zwei Zugänge stärken das Frankfurter Büro . In: Legal Tribune Online, 14.01.2014 , https://www.lto.de/persistent/a_id/10653/ (abgerufen am: 04.12.2019 )

Infos zum Zitiervorschlag