Hengeler Mueller / Clifford Chance: Neue Kreditlinie für Heidelberg Cement

26.02.2014

Heidelberg Cement hat mit Unterstützung von Hengeler Mueller eine neue syndizierte Kreditlinie über drei Milliarden Euro mit einer Laufzeit bis 2019 abgeschlossen. Mit dem neuen Kreditrahmen löst das Unternehmen zu deutlich besseren Konditionen die bisherige Kreditlinie ab, die noch bis Dezember 2015 gelaufen wäre. Clifford Chance beriet auf Bankenseite.

Der Frankfurter Hengeler-Partner Dr. Johannes Tieves begleitete Heidelberg Cement bei der Transaktion. Bank of America Merrill Lynch, Bayern LB, BNP Paribas, Citigroup, Commerzbank, Danske Bank, Deutsche Bank, Svenska Handelsbanken, Helaba, ING Bank, Intesa Sanpaolo, LBBW, Mediobanca, Morgan Stanley, Nordea, RBS, RBI, SEB und Standard Chartered haben die Transaktion als Bookrunner und Mandated Lead Arranger begleitet. Die Deutsche Bank fungierte dabei als Dokumentationsagent und Facility Agent. Sie wurde von Clifford Chance beraten.

Beteiligte Kanzleien

Beteiligte Personen

Hengeler Mueller für Heidelberg Cement

Dr. Johannes Tieves, Finanzierung, Partner, Frankfurt

 

Clifford Chance für Deutsche Bank Luxembourg S.A.

Dr. Bettina Steinhauer, Banking & Capital Markets, Partnerin, Frankfurt

Jay Gavigan, Banking & Finance, Partner, New York

Quelle: Hengeler Mueller, Clifford Chance

Zitiervorschlag

Hengeler Mueller / Clifford Chance: Neue Kreditlinie für Heidelberg Cement . In: Legal Tribune Online, 26.02.2014 , https://www.lto.de/persistent/a_id/11169/ (abgerufen am: 22.02.2024 )

Infos zum Zitiervorschlag
Jetzt Pushnachrichten aktivieren

Pushverwaltung

Sie haben die Pushnachrichten abonniert.
Durch zusätzliche Filter können Sie Ihr Pushabo einschränken.

Filter öffnen
Rubriken
oder
Rechtsgebiete
Abbestellen