Haack: Zwei Quereinsteiger von Heisse Kursawe

08.05.2014

Die interdisziplinäre Kanzlei Haack in Offenbach hat zwei Anwälte von Heisse Kursawe Eversheds gewonnen. Christoph Jonas ist auf gewerblichen Rechtschutz spezialisiert, und Uwe Müllner berät im Gesellschaftsrecht sowie zu Compliance-Fragen.

IP-Experte Christoph Jonas vertritt vorwiegend national und international tätige Unternehmen u. a. aus der Pharmaindustrie, Elektrotechnik, Chemie sowie der Möbel- und Luxusgüterbranche bei Schutzrechtsverletzungen und berät bei Schutzrechtsanmeldungen.

Uwe Müllner ist Spezialist im Gesellschaftsrecht sowie im Bereich Litigation. Besondere Schwerpunkte seiner Beratungstätigkeit liegen in den Gebieten Compliance, Organhaftung und Gesellschafterstreitigkeiten.

Jonas war zuletzt bei Heisse Kursawe in München tätig, Uwe Müllner arbeitete im Hamburger Büro der Kanzlei. Ihre neue Sozietät Haack ist eine Kanzlei von 15 Anwälten und Steuerberatern. Zum Verbund gehört die HK Steuerberatung GmbH, die HK Corporate Finance GmbH und die GHK Management Consulting, so dass Haack wirtschaftsrechtliche, steuerliche und betriebswirtschaftliche Beratung anbietet. Zu den Mandanten zählen national und international tätige Mittelständler, aber auch Family Offices und Private Clients.

Beteiligte Personen

Haack Partnerschaftsgesellschaft mbB

Christopf Jonas, Gewerblicher Rechtsschutz, Offenbach

Uwe Müllner LL.M., Gesellschaftsrecht/Compliance, Offenbach

Quelle: Haack Partnerschaftsgesellschaft mbB

Zitiervorschlag

Haack: Zwei Quereinsteiger von Heisse Kursawe . In: Legal Tribune Online, 08.05.2014 , https://www.lto.de/persistent/a_id/11905/ (abgerufen am: 01.07.2022 )

Infos zum Zitiervorschlag