Ausbau der Arbeitsrechtspraxis: GvW gewinnt Team von Lutz Abel

13.10.2023

Thomas G.-E. Müller schließt sich GvW Graf von Westphalen als Equity-Partner an. Mit ihm wechseln drei weitere Mitglieder seines aktuellen Teams bei Lutz Abel.

GvW Graf von Westphalen stärkt die arbeitsrechtliche Beratung. Zum 1. November wird das Team im Münchner Büro mit vier Neuzugängen erweitert. Der künftige Equity-Partner Thomas G.-E. Müller bringt neben dem Assoziierten Partner Andreas Kössel auch Associate Dr. Sophie Holdschik und die Assistentin Daniela Jäger von Lutz Abel mit. Müller war dort zu Jahresbeginn in die Partnerschaft aufgenommen worden

Das Trio berät mittelständische Unternehmen, Konzerne und Verbände zum gesamten Spektrum des Arbeitsrechts. Mit den Zugängen steigt die Zahl der auf diesem Rechtsgebiet tätigen Anwältinnen und Anwälte bei GvW auf über 20. Praxisübergreifend sind für die Kanzlei mehr als 200 Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälten tätig. 

Zur Motivation hinter der Entscheidung für GvW fallen Worte, die man sonst im Zusammenhang mit Kanzleiwechseln eher selten zu lesen bekommt: "Ich schätze vor allem die Bodenhaftung der Kolleginnen und Kollegen, das sehr gute Miteinander und die Innovationskraft der Sozietät. Dieser Eindruck hat sich nach meinen Vorstellungsrunden an allen Standorten noch einmal verstärkt.", so Müller.

sts/LTO-Redaktion

Beteiligte Kanzleien

Zitiervorschlag

Ausbau der Arbeitsrechtspraxis: GvW gewinnt Team von Lutz Abel . In: Legal Tribune Online, 13.10.2023 , https://www.lto.de/persistent/a_id/52910/ (abgerufen am: 26.05.2024 )

Infos zum Zitiervorschlag
Jetzt Pushnachrichten aktivieren

Pushverwaltung

Sie haben die Pushnachrichten abonniert.
Durch zusätzliche Filter können Sie Ihr Pushabo einschränken.

Filter öffnen
Rubriken
oder
Rechtsgebiete
Abbestellen