Görg / McDermott Will & Emery: Kapital­erhöhung für Medigene

09.07.2015

Görg hat das Biotech-Unternehmen Medigene AG bei einer Kapitalerhöhung mit einem Volumen von 46,4 Millionen Euro beraten. McDermott Will & Emery war für die Baader Bank tätig, die als Sole Global Coordinator und Sole Bookrunner auftrat.

Bernt Paudtke

Unter Federführung des Münchener Partners Dr. Bernt Paudtke begleitete Görg die Medigene AG bei allen rechtlichen Fragen der Kapitalmaßnahme, etwa bei der Strukturierung der Transaktion sowie bei der Erstellung des Wertpapierprospekts.

Im Rahmen der Kapitalerhöhung wurden rund 5,6 Millionen neue Aktien zum Bezugs- und Platzierungspreis von 8,30 Euro/Aktie bei bestehenden Aktionären und ausgewählten neuen institutionellen Investoren platziert, wodurch ein Brutto-Emissionserlös von 46,4 Millionen Euro erzielt werden konnte. Mit den neuen Mitteln sollen die Krebs-Immuntherapie-Programme der Medigene AG finanziert werden.

Beteiligte Kanzleien

Beteiligte Personen

Görg für Medigene AG:

Dr. Bernt Paudtke, Partner, München

Dr. Christian Schröder, Partner, München

Dr. Stefan Heyder, Partner, München

Dr. Matthias Stoeckle, Assoziierter Partner, München

Dr. Christian Glauer, Associate, München

Dr. Nora Schroeder, Associate, München

Ina Depprich, Associate, München

 

McDermott Will & Emery für Baader Bank AG:

Philipp von Ilberg, Partner, Frankfurt

Joseph Marx, Partner, Frankfurt

Dr. Martin Kniehase, Partner, Frankfurt

 

Rechtsabteilung Medigene AG:

Christian Schmid, Legal Counsel

Quelle: GÖRG Partnerschaft von Rechtsanwälten mbB

Zitiervorschlag

Görg / McDermott Will & Emery: Kapitalerhöhung für Medigene . In: Legal Tribune Online, 09.07.2015 , https://www.lto.de/persistent/a_id/16144/ (abgerufen am: 22.04.2024 )

Infos zum Zitiervorschlag
Jetzt Pushnachrichten aktivieren

Pushverwaltung

Sie haben die Pushnachrichten abonniert.
Durch zusätzliche Filter können Sie Ihr Pushabo einschränken.

Filter öffnen
Rubriken
oder
Rechtsgebiete
Abbestellen