Heuking Kühn Lüer Wojtek: Heu­king beg­leitet Can­tou­rage auf das Bör­sen­par­kett

15.11.2022

Die Cantourage Group, Produzent von medizinischem Cannabis, debütiert an der Frankfurter Börse. Heuking berät das Unternehmen zur Notierungsaufnahme. 

Am 11. November feierte die Cantourage Group ihr Debüt im Scale Segment an der Frankfurter Wertpapierbörse. Der Streubesitz liegt bei 15 Prozent, was rund zwei Millionen Anteilsscheinen entspricht. 

Das Unternehmen erwirtschaftete im vergangenen Jahr mit der Herstellung und dem Vertrieb von medizinischem Cannabis entlang der gesamten Wertschöpfungskette einen Umsatz von rund fünf Millionen Euro. Für das laufende Jahr wurde eine Verdreifachung des Umsatzes in Aussicht gestellt.

Cantourage arbeitet im Bereich Produktion, Herstellung und Logistik mit Partnern zusammen. Weitere Kooperationen gibt es im Großhandel sowie mit Apotheken. Das Management hat angekündigt, mittelfristig auch in den Markt für Cannabis als Genussmittel einsteigen zu wollen.

Thorsten KutheZu rechtlichen Aspekten des Börsengangs wurde das Unternehmen von Heuking Kühn Lüer Wojtek beraten.

Die Federführung lag bei Dr. Thorsten Kuthe. Als exklusiver Finanzberater und Listing Agent agierte Hauck Aufhäuser Investment Banking.

sts/LTO-Redaktion

Beteiligte Kanzleien

Beteiligte Personen

Heuking Kühn Lüer Wojtek für Cantourage Group SE:

Dr. Thorsten Kuthe (Federführung, Aktien- und Kapitalmarktrecht, Köln)

Meike Dresler-Lenz (Aktien- und Kapitalmarktrecht, Köln)

Christopher Görtz (Aktien- und Kapitalmarktrecht, Köln)

Zitiervorschlag

Heuking Kühn Lüer Wojtek: Heuking begleitet Cantourage auf das Börsenparkett . In: Legal Tribune Online, 15.11.2022 , https://www.lto.de/persistent/a_id/50171/ (abgerufen am: 15.04.2024 )

Infos zum Zitiervorschlag
Jetzt Pushnachrichten aktivieren

Pushverwaltung

Sie haben die Pushnachrichten abonniert.
Durch zusätzliche Filter können Sie Ihr Pushabo einschränken.

Filter öffnen
Rubriken
oder
Rechtsgebiete
Abbestellen