Amethyst Rechtsanwälte: Duo von HK2 gründet eigene Kanzlei

25.10.2022

Anika Nadler und Jörg Hennig starten zum 1. November Amethyst Rechtsanwälte und widmen sich den Themen Arbeitnehmerüberlassung, Beiträge und New Work. Beide beraten derzeit noch für die Kanzlei HK2.

Am 1. November öffnen Anika Nadler und Jörg Hennig die Türen ihrer gemeinsamen Neugründung Amethyst Rechtsanwälte. Am Standort Berlin wird die Kanzlei Unternehmen bzw. Arbeitgeber zu Aspekten der Arbeitnehmerüberlassung sowie New Work beraten. Ein weiterer Schwerpunkt ist das Rechtsgebiet Beiträge, auf dem unter anderem Fragen zur Mitgliedschaft in Sozialkassen und die allgemeine Sozialversicherungspflicht im In- und Ausland adressiert werden.

Nadler und Hennig verlassen HK2 Rechtsanwälte, wo beide in der Beratung zu den genannten Bereichen an den Schnittstellen zwischen Arbeits-, Sozialversicherungs- und Verwaltungsrecht tätig waren. Nadler gehörte der Kanzlei seit Mai 2017 an und wurde im Juli 2020 zur Partnerin ernannt. Die Branchenschwerpunkte der 38-jährigen liegen in den Bereichen Medizin, IT und Industrie. 

Hennig ist Fachanwalt für Arbeitsrecht und Fachanwalt für Sozialrecht. Der 53-jährige gehörte HK2 fast 15 Jahre lang als Partner an. Er berät vor allem Personaldienstleister, Industrie- und Dienstleistungsunternehmen.

Im Team von HK2 verbleiben nach dem Ausscheiden sieben Anwältinnen und Anwälte, darunter vier Partner, zwei Senior Associates und ein Associate.

sts/LTO-Redaktion

Beteiligte Kanzleien

Zitiervorschlag

Amethyst Rechtsanwälte: Duo von HK2 gründet eigene Kanzlei . In: Legal Tribune Online, 25.10.2022 , https://www.lto.de/persistent/a_id/49983/ (abgerufen am: 23.05.2024 )

Infos zum Zitiervorschlag
Jetzt Pushnachrichten aktivieren

Pushverwaltung

Sie haben die Pushnachrichten abonniert.
Durch zusätzliche Filter können Sie Ihr Pushabo einschränken.

Filter öffnen
Rubriken
oder
Rechtsgebiete
Abbestellen