Zahlen des Statistischen Bundesamts für 2017: Weniger Ver­ur­tei­lungen in Deut­sch­land

28.11.2018

Straßenverkehrsdelikte, Betrug und Veruntreuung – für diese Straftaten sind die meisten Menschen von der deutschen Justiz verurteilt worden. Insgesamt ist die Zahl der Verurteilungen im Vergleich zum Vorjahr aber um drei Prozent gesunken.

Die Gerichte in Deutschland haben im vergangenen Jahr 716.000 Menschen rechtskräftig verurteilt. Das waren drei Prozent weniger als im Vorjahr, wie das Statistische Bundesamt am Mittwoch mitteilte. Fast ein Drittel der Verurteilten (32,5 Prozent) waren im Jahr 2017 Ausländer. 2016 betrug ihr Anteil an den rechtskräftig verurteilten Straftätern insgesamt 31,4 Prozent. 

Zwar erhalten spektakuläre Strafprozesse in der Regel die größte öffentliche Aufmerksamkeit. Freiheitsstrafen verbüßen mussten nach ihrer Verurteilung 2017 aber lediglich rund 104.400 Menschen, das waren 14,6 Prozent aller Verurteilten. Geldstrafen gab es für 552.000 Menschen.

Rund ein Fünftel der Verurteilten stand wegen Straftaten im Straßenverkehr vor Gericht, rund 144.000 wegen Betrugs oder Veruntreuung. In 123.000 Fällen wurden die Angeklagten wegen Diebstahls oder Unterschlagung schuldig gesprochen. In 60.000 Fällen ging es um Verstöße gegen das Betäubungsmittelgesetz. Für rund 159.200 Menschen, die sich vor Gericht verantworten mussten, endete das Strafverfahren mit einer anderen gerichtlichen Entscheidung, meist der Einstellung des Verfahrens (133.700).

Seit die Strafverfolgungsstatistik in Deutschland im Jahr 2007 flächendeckend eingeführt wurde, ist die Zahl der gerichtlich beendeten Strafverfahren um 21 Prozent und die der rechtskräftigen Verurteilungen um 20 Prozent zurückgegangen, wie die Statistiker sagten.   

Rund 9.700 Jugendliche oder Heranwachsende erhielten im vergangenen Jahr eine Jugendstrafe als schwerste Sanktionsform des Jugendstrafrechts. In 42.500 Fällen gab es sogenannte Zuchtmittel wie Verwarnungen oder Jugendarrest, bei den übrigen 7.500 jungen Menschen Erziehungsmaßregeln wie soziale Trainingskurse.

dpa/mgö/LTO-Redaktion

Zitiervorschlag

Zahlen des Statistischen Bundesamts für 2017: Weniger Verurteilungen in Deutschland . In: Legal Tribune Online, 28.11.2018 , https://www.lto.de/persistent/a_id/32367/ (abgerufen am: 11.12.2018 )

Infos zum Zitiervorschlag
Mitreden? Schreiben Sie uns an leserbrief@lto.de

Eine Auswahl der Leserbriefe wird in regelmäßigen Abständen veröffentlicht. Bitte beachten Sie dazu unsere Leserbrief-Richtlinien.

Fehler entdeckt? Geben Sie uns Bescheid.