Führungswechsel beim Richterbund: DRB bekommt neue Dop­pel­spitze

29.04.2022

Der Deutsche Richterbund (DRB) hat ein neues Vorsitzendenduo. Während die Delegierten Joachim Lüblinghoff im Amt bestätigten, wählten sie Andrea Titz erstmals in diese Position.

Neuaufstellung beim Deutschen Richterbund (DRB): Andrea Titz und Joachim Lüblinghoff sind die neue Doppelspitze. Das teilte der Verband am Donnerstag nach der Wahl durch die Bundesvertreterversammlung in Berlin mit.

Während Lüblinghoff, Vorsitzender Richter am OLG Hamm, für die nächsten drei Jahre im Amt bestätigt wurde, löst Titz die bisherige Co-Vorsitzende Barbara Stockinger ab. Diese wird nun Vorsitzende des Bayerischen Richtervereins und übernimmt damit die Position, die Titz zuvor inne hatte.

Titz und Lüblinghoff kündigten nach der Wahl an, sich weiterhin nachdrücklich für eine Verstetigung des Bund-Länder-Rechtsstaatspakts einzusetzen. Die Bundesregierung müsse die Versprechen aus dem Koalitionsvertrag rasch umsetzen, damit die Justiz gestärkt auf der Höhe ihrer gewachsenen Aufgaben bleibe. Außerdem werde der DRB weiter für eine angemessenen Besoldung der Richter-und Staatsanwaltschaft streiten.

Als ihre Stellvertreter wählten die Deligierten Dieter Killmer, Oberstaatsanwalt beim Bundesgerichtshof, sowie Bernhard Joachim Scholz, Richter am Bundessozialgericht.

pdi/LTO-Redaktion

Zitiervorschlag

Führungswechsel beim Richterbund: DRB bekommt neue Doppelspitze . In: Legal Tribune Online, 29.04.2022 , https://www.lto.de/persistent/a_id/48295/ (abgerufen am: 28.05.2022 )

Infos zum Zitiervorschlag