Die meistgelesenen Artikel der Woche: Drei Juristen, die eine richtig sch­lechte Figur gemacht haben

27.02.2016

Ein befangener Richter, ein Doch-Nicht-Referendar und ein überforderter Staatsanwalt. Außerdem in den Lieblingsbeiträgen: Middelhoff, Missbrauch und Mutti muss aus der WG.

10. OLG Hamm zum Hausrecht in einer Wohngemeinschaft: Mutti muss draußen bleiben

Eine Mutter kann während des Urlaubs ihres Sohnes in dessen WG die Haustiere füttern. Für mehrere Tage einziehen darf sie aber nicht. Die Polizei durfte sie unter Zwang aus der Wohnung verweisen, so das OLG Hamm.

9. AG Köln urteilt im ersten Fall zur Silvesternacht: "Heftige" Freiheitsstrafe wegen raubähnlicher Begehung

Das erste Urteil nach den Vorfällen in der Silvesternacht in Köln ist gesprochen. Das AG Köln verurteilte einen 23-jährigen Asylbewerber aus Marokko zu sechs Monaten Freiheitsstrafe auf Bewährung und 100 Euro Geldstrafe.

8. Keine Zulassung zum Referendariat für Rechtsextremen: Aus der Traum vom Strafverteidiger

Ein verurteilter Rechtsextremer darf den juristischen Vorbereitungsdienst nicht antreten, weil er dessen unwürdig ist. So entschied es das VG Minden im Hauptsacheverfahren um einen Diplom-Juristen, der Mitglied der Partei "Die Rechte" ist.

7. Urteil gegen Middelhoff rechtskräftig: Staatsanwaltschaft ist am Zug

Der BGH hat die Revision von Thomas Middelhoff als unbegründet verworfen. Nun wird die Staatanwaltschaft Bochum über die Ladung zum Haftantritt entscheiden müssen.

Zitiervorschlag

Die meistgelesenen Artikel der Woche: Drei Juristen, die eine richtig schlechte Figur gemacht haben . In: Legal Tribune Online, 27.02.2016 , https://www.lto.de/persistent/a_id/18622/ (abgerufen am: 06.12.2022 )

Infos zum Zitiervorschlag