Weihnachten - Aktuelles aus Recht, Gesetz und Justiz

  • Feuilleton, 26.12.2016

    Gewöhnlich werden Krippen zum juristischen Streitgegenstand, wenn Laizisten oder Vertreter anderer Glaubenslehren Anstoß an dem Zierrat nehmen. Dabei laden die Figuren auch zu produktivem Streit unterm heimischen Weihnachtsgehölz ein. Es gibt gute Gründe, auch zu Weihnachten bewusst den Konflikt zu suchen. Da bemühen sich Famili...

  • Feuilleton, 24.12.2015

    Weihnachten ist das “Fest der Geschenke". Aber nicht alle Geschenke bringen Freude. Wie sieht es mit Mängeln aus? Und was, wenn Erwartungen nicht erfüllt werden? Warum Schenken mit Juristen gar nicht geht, erläutert Herbert Grziwotz . Geschenke sind ein Zeichen der Liebe. Evolutionsbiologen gehen sogar davon aus, dass erst die...

  • Feuilleton, 16.12.2012

    Wie schlecht es um die Sache der Juristen zur Weihnachtszeit bestellt ist, erkennt man schon an der Kleidung: Bestenfalls in traditionsbewussten Familien tritt ein (in Zahlen: 1) Mann in roter Robe auf – nichts im Vergleich zu einem ordentlich besetzten Spruchkörper. Um zumindest materiell für juristische Belange zu sorgen, Tipps f...

  • Kanzleien & Unternehmen, 18.12.2014

    Wenn sich der Managing Partner eine Nikolausmütze aufsetzt und "Oh Tannenbaum " schmettert, wenn Glühweinduft durch die Kanzleiräume zieht, dann weiß der Großkanzlei-Anwalt: Jetzt beginnt die Weihnachtsfeier. LTO hat sich umgehört, wie in deutschen Sozietäten gefeiert wird. Anwälte sind Arbeitstiere. Doch auch in den größten Wirtsc...

  • Feuilleton, 29.12.2012

    Ja, Ahmet Kabakyer feiert Weihnachten – so ein bisschen. Bei der Geschenkesuche nach dem ausgefallenen Weltuntergang fand der WissMit neben Unverschämtheiten für Juristen und einem günstigen Freitod-Angebot immerhin einen Hamster. Dabei kann Tier-Zuhälterei doch selbst für einen Türken mit Beschützerinstinkt nicht lukrativ sein...

  • Feuilleton, 14.12.2016

    Zwischen Juni und August sind selbst interessante Nachrichten schnell dem Sommerloch-Spott ausgesetzt. Dabei ist der Advent viel schlimmer. Rechtsfragen zu Weihnachtsfeier, Winterreifen und Tieren als Weihnachtgeschenk. 1/8: Die Weihnachtsfeier I – Müssen Sie hin, wenn der Chef ruft? Wir fragen uns seit Jahren: Hat jem...

  • Feuilleton, 21.12.2014

    Gefährdet die Wahl, ob es einen Weihnachtsbaum geben soll und ob es dann eine Tanne oder eine Fichte sein muss, den Haussegen? Und wie hängt das "jedenfalls" in einer "Gesamtschau" mit der Rechtsphilosophie zusammen? Kann ein Baum gar der Familie als kleinster Zelle des Staates helfen, ein bisschen netter zueinander zu sein? Fragen...

  • Hintergründe, 15.12.2012

    Die Vorweihnachtszeit geht nicht nur mit Schneeflocken, Weihnachtsmärkten und Glühwein einher. Auch in den Unternehmen feiert die Belegschaft. Die Folgen der Weihnachtsfeier aber landen ziemlich häufig vor den Arbeitsgerichten. Kein Wunder, meint Christian Oberwetter . Er erklärt, was vorweihnachtlich milde verzeihlich ist und w...

  • Feuilleton, 08.12.2013

    Die nahende Weihnachtszeit ist, zumindest der Idee nach, auch eine Zeit der Nächstenliebe. Doch im Vergnügungsslalom zwischen Weihnachtsmarkt, Geschenkekauf und Gänseessen gerät die Bedürftigkeit mancher Mitmenschen leicht in Vergessenheit. Immerhin ist die Bitte nach milden Gaben heute ungefährlicher als noch vor 100 Jahren. Mar...

  • Hintergründe, 23.12.2014

    Im Juli 2012 gab es einen medialen Skandal: Ein Bäcker, der seine Brötchen an die Tafeln für Obdachlose verschenkte, statt sie in den Müll zu werfen, sollte dafür über 5.000 Euro Steuern nachzahlen. Eine rechtlich völlig korrekte Forderung - die Deutschlands Finanzbehörden dennoch seitdem nicht mehr stellen. Sie tun Gutes und sprec...

  • Nachrichten, 18.12.2015

    Das VG Augsburg versagte dem Versandriesen Amazon die Beschäftigung seiner Mitarbeiter am 4. Adventssonntag im Landkreis am Standort in der Gemeinde Graben. Der Anstieg der Bestellungen sei mehr als vorhersehbar gewesen. Das Verwaltungsgericht (VG) Augsburg hat mit Beschluss vom Freitag entschieden, dass in der Niederlassung ...

  • Hintergründe, 20.12.2011

    Für manchen Nachbarn und Vermieter ist das allerorts zu beobachtende Wettrüsten mit Weihnachtsdekoration Grund genug, den Frieden vor Heiligabend aufzukündigen. Damit die Stimmung nicht durch einen Streit über blinkende Nikoläuse getrübt wird, erklärt Gregory Benedicter, in welchen Fällen die Lichterkette besser ausgeschaltet bleib...