Bilder - Aktuelles aus Recht, Gesetz und Justiz

  • Hintergründe, 07.12.2010

    Die Bebilderung von Artikeln ist ein alltäglicher journalistischer Vorgang. Ist kein Foto verfügbar, bietet sich der Rückgriff auf Archive von Bildagenturen an. Im Fall der Berichterstattung über Straftäter darf Bildmaterial zu der Person selbst allerdings nicht ohne weiteres an Textredaktionen herausgegeben werden – vor allem, wen...

  • Nachrichten, 16.01.2013

    Die ehemalige Fürther Landrätin Gabriele Pauli ist im Rechtsstreit mit dem Bayerischen Rundfunk um ihre aufsehenerregenden Latex-Fotos erneut gescheitert. Das OLG München lehnte die Berufung Paulis gegen eine Entscheidung des LG München I ab und ließ die Revision nicht zu. Nach Ansicht des Oberlandesgerichts (OLG) München muss ...

  • Hintergründe, 03.09.2015

    Jugendliche verschicken Fotos oder Textnachrichten sexuellen Inhaltes über Nachrichtenkanäle wie WhatsApp. Über den Missbrauch der intimen Informationen und die rechtlichen Konsequenzen machen sie sich zu wenig Gedanken, sagt Niklas Haberkamm . Ein 14-Jähriger hat sich mit seiner Ex-Freundin auf die Zahlung von Schadensersatz ge...

  • Hintergründe, 13.03.2017

    Die neue Google-Bildersuche stößt auf heftigen Widerstand bei Urhebern. Dabei ist sie rechtlich sogar weniger bedenklich als ihr Vorgänger, sagt Arno Lampmann . In einem offenen Brief an Google kritisieren der Bundesverband professioneller Bildanbieter (BVPA) und acht weitere Verbände die Ausgestaltung der neuen Google-Bilde...

  • Hintergründe, 12.09.2017

    Nur bei Auftakt und Urteilsverkündung darf beim Schlecker-Prozess gefilmt werden. Mehr Bildberichterstattung will das LG Stuttgart nur tageweise einzeln prüfen. Das BVerfG findet das vorläufig in Ordnung. Eine erste Analyse von Martin W. Huff . Vor Beginn des sogenannten Schlecker-Prozesses rund um die Insolvenz der Droger...

  • Nachrichten, 09.05.2011

    Die Oper war nicht verpflichtet, einem von der Axel Springer AG beauftragten Fotojournalisten Aufnahmen zu gestatten, die er während der Premiere der Oper "Samson und Dalila" für die "Bild"-Zeitung machen sollte. Dies geht aus einem am Montag bekannt gewordenen Urteil des VG Köln hervor. Am 9. März 2009 hatte an der Kölner Oper die...

  • Hintergründe, 01.08.2014

    Das aktuelle Cover des Nachrichtenmagazins Der Spiegel steht in der Kritik. Das Blatt titelte mit der Aufforderung "Stoppt Putin jetzt!", hinterlegt mit Fotos von getöteten Passagieren des Flugs MH017. Die Bilder hatte sich die Redaktion offenbar aus dem Internet besorgt. Damit spannt das Magazin die Verstorbenen in eine politi...

  • Hintergründe, 15.02.2017

    Mit Lena Meyer-Landrut hat es nun einen deutschen Star getroffen: von der Sängerin sind Nacktbilder im Internet aufgetaucht. Niklas Haberkamm zum juristischen Vorgehen gegen unerwünschte Veröffentlichungen und dessen besonderen Problemen. Auch wenn in der Regel nur die Verbreitung von Nacktbildern prominenter Personen fü...

  • Hintergründe, 29.04.2015

    Ein ehemaliger WissMit der Uni Köln soll Nacktbilder von Studentinnen ins Netz gestellt haben. Ein Amerikaner, der sie selbst eingestellt hatte, entfernte Nacktbilder gegen Geld. Und manchmal reicht der enttäuschte Ex für den wohl größten denkbaren Eingriff in die Intimsphäre. Der kann die Täter aber extrem teuer zu stehen kommen. ...

  • Nachrichten, 07.06.2011

    Nur Personen der Zeitgeschichte müssen dulden, dass ihr Gesicht in der Boulevardpresse auftaucht. Dass auch ein Terrorist für die Öffentlichkeit so interessant sein kann und auch sein Vertrauen auf eine sitzungspolizeiliche Verpixelungs-Anordnung ihn nicht vor der Veröffentlichung schützt, hat der BGH mit Urteil vom Dienstag entsch...

  • Nachrichten, 12.03.2014

    Der Vater des Amokläufers von Winnenden steht vor einer weiteren gerichtlichen Niederlage. Seine Klage gegen den Springer-Verlag auf 10.000 Euro Schadenersatz wegen Fotos von ihm in der Bildzeitung hat nach Einschätzung des OLG Stuttgart keine Aussicht auf Erfolg. Der Vater von Tim K. hatte bereits vor dem Landgericht argument...

  • Nachrichten, 27.09.2016

    Die Bild -Zeitung durfte drei Fotos von Klaus Wowereit bei einem Abendessen zeigen. Am Abend vor der Misstrauensabstimmung über BER und in der Paris-Bar seien diese dem Bereich der Zeitgeschichte zuzuordnen, so der BGH. Die Fotos von Klaus Wowereit, die ihn bei einem privaten Abendessen in einem Berliner Restaurant zeigen, d...