Besonderes elektronisches Anwaltspostfach (BeA) - Aktuelles aus Recht, Gesetz und Justiz

  • Nachrichten, 05.11.2015

    Spätestens zum 1. Januar 2022 müssen Anwälte elektronisch mit den Gerichten kommunizieren. Richterbund und Anwaltverein fordern, dass das auch in Gegenrichtung gelten müsse. Dazu brauche es mehr Koordination, IT-Infrastruktur und Weiterbildung Der Deutsche Anwaltverein (DAV) und der Deutsche Richterbund (DRB) sehen erhebliche Defiz...

  • Hintergründe, 05.09.2015

    Ein Jurastudent lässt das Demoverbot in Heidenau aufheben. Ein Einzelunternehmer kippt das Juris-Monopol. Aber auch der Start von beA, Fragen für die Mündliche und Nacktfotos bei What's App haben es in unsere Top 10 geschafft. 10. BVerfG zu Honorarannahme als Geldwäsche: Karlsruhe stärkt Rechte von Strafverteidigern Da...

  • Anwaltsberuf, 27.01.2018

    Die Bunderechtsanwaltskammer (BRAK) fordert Anwälte auf, den beA-Client sofort zu deinstallieren oder zu deaktivieren. Das ist das erste Ergebnis des sogenannten beAthon, der am Freitag in Berlin stattfand. Markus Drenger von Chaos Computer Club erklärte auf dem beAthon, dass der beA-Client von einer "Java-Deserialisierungslücke" ...

  • Nachrichten, 29.10.2015

    Die meisten Kanzleien sind gut für die Einführung des elektronischen Rechtsverkehrs gerüstet. Weniger gut sind allerdings die persönlichen technischen Kenntnisse der Anwälte, ergab eine Umfrage des Soldan-Instituts. Ihre Kanzleien haben Deutschlands Rechtsanwälte überwiegend gut auf den elektronischen Rechtsverkehr (ERV) vorbereite...

  • beA – beAgate – beAthon? Live Stream Diskussion zum besonderen elektronischen Anwaltspostfach live aus der Goethe Universität in Frankfurt am Main. Mit Markus Drenger vom CCC, Dr. Marcus Mollnau, Präsident der Rechtsanwaltskammer...
  • Hintergründe, 28.11.2015

    Das elektronische Anwaltspostfach kommt nicht zum Jahresende. Anwälte in Zivilprozessen dürfen auch ohne Robe zu Gericht kommen. Eine Hausverkäuferin muss nicht mit Asylbewerben auskommen. Und mit 7 Kondomen sollte man besser nicht 21 Mal… 10. Erklärung der BRAK zum elektronischen Anwaltspostfach - Auf unbestimmte Zeit versc...

  • Hintergründe, 13.02.2016

    Ein Anwalt hat Mandanten um mehr als 110.000 Euro geprellt und Mobilfunkanbieter ihre Kunden um anständige Download-Geschwindigkeit. Außerdem in den Top 10: Die Tradition des "Gänsereitens" ist erlaubt, der Handel mit E-Zigaretten nicht. 10. Historisches Urteil: Schiffbruch vor Gericht Geregelt waren Dinge wie da...

  • Job & Karriere, 28.10.2015

    Darf ein Anwalt die Annahme eines Schreibens der Gegenseite verweigern, um diese so in den Fristablauf zu treiben? Darf er, bestätigte nun der BGH. Er ist den Interessen seines Mandanten verpflichtet, nicht denen seiner Kollegen. Was unter Anwälten als anständig gilt, und was man dem eigenen Mandanten schuldig ist, kann sich manchm...

  • Kanzleien & Unternehmen, 05.02.2018

    Digitalisierung in der Rechtsabteilung und Legal Tech waren die dominierenden Themen beim diesjährigen Kongress der Unternehmensjuristen in Berlin. Etwas zu kurz kamen dagegen andere, ebenso aktuelle Fragestellungen. Manch einer kann es wohl schon nicht mehr hören. Und dennoch: Digitalisierung war das dominierende Thema des siebte...

  • Hintergründe, 03.12.2016

    NS-Mann Gröning ist wegen Beihilfe rechtskräftig verurteilt, ein Nazi-Soldat wegen Hakenkreuzfotos fristlos entlassen. Ansonsten viel Positives in den Top 10: gute Laune am OLG, gutes Geld bei Milbank und ein gutes Notensystem im Studium. 10. BVerfG zu Tanzverbot in Bayern: Tanzen am Kar­f­reitag muss mög­lich sein ...

  • Nachrichten, 30.07.2015

    Ab dem 1. August 2015 führt der VerfGH Rheinland-Pfalz bundesweit als erstes Verfassungsgericht den elektronischen Rechtsverkehr ein. Mit der Einführung des elektronischen Rechtsverkehrs können ab August nun Klagen, Anträge und sonstige Schriftstücke rechtswirksam auf elektronischem Wege beim Verfassungsgerichtshof (VerfGH) Rhein...

  • Presseschau, 03.02.2016

    EU und USA einigen sich auf neues Datenschutzabkommen. Außerdem in der Presseschau: Rechte und Pflichten von Prostituierten sollen erweitert werden und BVerfG hebt Sozietätsverbot für Rechtsanwälte mit Ärzten und Apothekern auf. Thema des Tages Datenschutzabkommen zwischen EU und USA: Die EU-Kommission und die US-Regieru...