LTO.de - Legal Tribune Online - Aktuelles aus Recht und Justiz
 

Die besten Apps zum Semesterstart: Nicht ohne meine Kar­tei­k­arten

von Maximilian Amos

04.04.2017

Der Unialltag kann anstrengend sein: hier Vorlesung, dort Lerngruppe und dazwischen soziale Verpflichtungen. Pünktlich zum Semesterstart haben wir uns Apps angesehen, die das Leben für Jurastudenten leichter und angenehmer machen.

Ja, das Examen ist kein Spaziergang. Das Leben als Jurastudent hat aber auch seine Vorzüge, schließlich besteht es nicht nur aus Stress und Leistungsdruck, sondern bietet auch viele Freiheiten und kann mit etwas Liebe zum Fach sogar richtig Spaß machen.

Um die alltäglichen Aufgaben und Hürden, die das Studium dennoch bereithält, gut zu meistern, beschert das Computerzeitalter angehenden Juristen ein paar praktische technische Helfer: Smartphone-Apps können das Leben des manchmal geplagten stud. iur. ein wenig einfacher machen. Zum Semesterstart stellen wir hier ein paar ausgewählte vor.

Zitiervorschlag

Maximilian Amos, Die besten Apps zum Semesterstart: Nicht ohne meine Karteikarten . In: Legal Tribune Online, 04.04.2017 , https://www.lto.de/persistent/a_id/22562/ (abgerufen am: 05.08.2020 )

Infos zum Zitiervorschlag
Kommentare
  • 04.04.2017 11:53, Jemand_NRW

    Ich glaube, in solchen Apps für's Smartphone liegt sehr viel Potenzial. Auch der Bereich des Lernens von Fremdsprachen konnte durch diese immer verfügbaren kleinen Helfer schon völlig umkrempeln.
    Schade, dass es das zu "meiner Zeit" noch nicht gab... :)

  • 04.04.2017 13:31, User

    Die App JLaw ist auch sehr gut. Gesetzestexte lassen sich hier runterladen sodass diese auch offline erreichbar sind. Dazu gibt es nahezu alles Gesetze bis hin zu den 10 Geboten

    • 04.04.2017 17:46, Jemand_NRW

      Im Falle der 10 Gebote fehlt es dem Gesetzgeber allerdings an einer demokratischen Legitimation.

  • 05.04.2017 09:53, Lawyer

    Ich kann noch die ZAP App empfehlen. Die ganzen Meldungen in Rechtsgebiete aufgedröselt sind sehr hilfreich. Eignet sich aber eher für Berufseinsteiger, nicht für Jura-Erstsemester.

  • 08.04.2017 13:02, Felix

    Gerne nächstes Mal auch gleich Links in den Text! :-)

  • 12.12.2017 13:01, Claudia Gronau

    Zwar keine App, aber trotzdem digital und vielleicht hilfreich: www.juralernplan.de bietet eine Anleitung zur Erstellung eines Jura Lernplans

  • 01.01.2018 01:51, Maxi Wenzel

    Im App Store ist Juralymp neu auf dem Markt. Ich kann die Rezensionen der User nur teilen: Für Studenten und Referendare wie mich, das mit Abstand Beste auf dem Markt. Hätte es das schon eher gegeben, würde ich nur nach dieser App lernen. Lohnt sich wirklich uneingeschränkt!

    Allen beim Examen viel Erfolg!

  • 19.06.2018 16:00, Thomas Kahn

    Den Artikel "Nicht ohne meine Karteikarten" nennen und dann Anki nicht erwähnen, tz tz! :-D

    Anki ist ein innovatives Lernprogramm, das unter Windows, Mac, iOS und Android läuft. Ich habe mich damit auf das erste und das zweite Staatsexamen vorbereitet und habe davon wirklich profitiert (Ergebnisse: gut & vb).

    Die von mir erstellten Karteikarten habe ich "Basiskarten Jura" genannt. Sie sind unter http://basiskarten.de erhältlich.

    Wer eigene Karteikarten erstellen möchte, findet auf der Seite ebenfalls viele Tipps, um aus Anki das Maximum für unser Studium herauszuholen!