100 % erfolgsbasiertes Kanzleimarketing ohne Setupkosten | ANZEIGE: Was darf eine neue Man­dat­s­an­frage kosten?

Nichtredaktionelles Advertorial ( Was ist das? )

04.04.2022

Wissen Sie, wie viel Sie im Durchschnitt für eine Mandatsanfrage bezahlen? Nein? Sie sind in bester Gesellschaft: Das wissen nur die wenigsten Kanzleien. Der Anbieter für Pay-per-Call-Kanzleimarketing Jurebus schafft hier 100 % Transparenz.

Fast jeden Tag ruft ein Verkäufer an und verspricht Ihnen Mandatsanfragen über das Internet.
Fragen Sie nach einer Anzahl an Mandatsanfragen für Ihre Investition, erhalten Sie oft ausweichende Antworten oder „mutige“ Versprechungen, die meist zu schön klingen, um wahr zu sein. Für die marktüblichen Setup- sowie monatlichen Fix- und Klickkosten müssen Sie trotzdem in Vorleistung gehen – egal, ob Anfragen eingehen oder nicht.

Die Pay-per-Call-Lösung von Jurebus löst genau dieses Problem und liefert Ihnen neue Mandatsanfragen per Telefon – und nur dafür bezahlen Sie, rein erfolgsbasiert pro Anfrage. Durch die transparente Erfolgsmessung können Sie Ihre Rentabilität prüfen und steigern. So investieren Sie in Ergebnisse statt in Versprechungen.

Testen Sie jetzt den Rentabilitätsrechner von Jurebus!

Zitiervorschlag

100 % erfolgsbasiertes Kanzleimarketing ohne Setupkosten | ANZEIGE: Was darf eine neue Mandatsanfrage kosten? . In: Legal Tribune Online, 04.04.2022 , https://www.lto.de/persistent/a_id/47983/ (abgerufen am: 21.05.2022 )

Infos zum Zitiervorschlag