LTO.de - Legal Tribune Online - Aktuelles aus Recht und Justiz
 

Quereinstieg bei der Justiz.NRW liegt nah: Wechsel in den öff­ent­li­chen Dienst steht aus­ge­bil­deten Fach­an­ge­s­tellten nun offen

Advertorial ( Was ist das? )

04.06.2020

Ausgebildeten Fachangestellten mit juristischem Schwerpunkt bietet die Justiz.NRW in der Beamtenlaufbahn sichere, attraktive Arbeitsplätze. Ein Wechsel liegt auch nah, weil die Justizeinrichtungen durchschnittlich nur 12 km entfernt sind.

Rechtsanwalts-, Notar- und Patentanwaltsfachangestellten mit mindestens zwei Jahren Erfahrung eröffnet die neue Möglichkeit des Quereinstieges bei der Justiz.NRW Zugang zu Arbeitsplätzen, die sinnhafte Tätigkeit mit und für Menschen, hohe Sicherheit sowie attraktive Besoldung und Altersvorsorge in sich vereinen.

Bereits während der einjährigen Zusatzausbildung, bestehend aus Praxis mit Begleitunterricht plus Lehrgang, beträgt die Vergütung 2.380 Euro exklusive möglicher Zuschläge.

Der Quereinstieg bei der Justiz NRW ist zudem im wörtlichen Sinne nahe liegend, da die nächste der rund 300 Dienststellen der Justiz.NRW im Durchschnitt in nur 12 km Entfernung liegt. Der Weg zu einer sinnvollen und erfüllenden Arbeit für unseren Rechtsstaat ist also auch in dieser Hinsicht kurz.

Informieren und bewerben Sie sich
 

 

Zitiervorschlag

Quereinstieg bei der Justiz.NRW liegt nah: Wechsel in den öffentlichen Dienst steht ausgebildeten Fachangestellten nun offen . In: Legal Tribune Online, 04.06.2020 , https://www.lto.de/persistent/a_id/41722/ (abgerufen am: 27.01.2021 )

Infos zum Zitiervorschlag