LTO.de - Legal Tribune Online - Aktuelles aus Recht und Justiz
 

LTO-Podcast mit Bundesverfassungsrichter Peter Müller: "Der Rechts­staat ist nicht ver­han­delbar"

von Michael Reissenberger

20.07.2018

Die Türkei, Polen, Ungarn - in einer Zeit, in der Sorgen um die Demokratie immer öfter auftreten, darf der Rechtsstaat nicht verhandelbar sein, meint Peter Müller. Ein Gespräch zur Lage in und um Europa.

Demokratien können auch sterben. Nicht nur durch Schüsse von Putschisten. Manchmal sorgen auch Wahlen für toxische Ergebnisse, aktuell in der Türkei und Venezuela. Aber auch in EU-Ländern wie Polen oder Ungarn sind autokratische Kräfte an die Macht gekommen, die die demokratischen Institutionen schier unaufhaltsam scheinbar legal von innen aushöhlen.

Und ausgerechnet als US- Präsident, der bislang als Anführer des Westens galt, bestärkt der "serielle Regelbrecher" Donald Trump eher die Antidemokraten aller Länder, als für die Werte von Demokratie und Rechtstaat einzutreten. Dabei sei "der Rechtsstaat in Europa nicht verhandelbar", sagt Bundesverfassungsrichter Peter Müller im Gespräch mit LTO.

Keine Folge verpassen: Abonnieren Sie den LTO-Podcast auf iTunes oder per Feed.

Zitiervorschlag

Michael Reissenberger, LTO-Podcast mit Bundesverfassungsrichter Peter Müller: "Der Rechtsstaat ist nicht verhandelbar" . In: Legal Tribune Online, 20.07.2018 , https://www.lto.de/persistent/a_id/29871/ (abgerufen am: 21.10.2019 )

Infos zum Zitiervorschlag