Interview: BVerfG-Vize Kirchhof zu Staat & Religion: "Der Staat ist das Haus für alle"

von Michael Reissenberger

23.01.2017

Zu den 60. Bitburger Gesprächen trafen wir BVerfG-Vize Ferdinand Kirchhof zum Gespräch über Staat und Religion. Warum es am Verhältnis der Verfassung zum Islam noch hapere und die christlichen Kirchen dort heute nicht mehr so gut wegkämen.

Der Staat, die Kirchen und der Islam im Lutherjahr 2017: "Bewegt euch aufeinander zu!", wünscht sich der Vizepräsident des Bundesverfassungsgerichts Prof. Dr. Ferdinand Kirchhof im Interview mit LTO-Podcaster Michael Reissenberger. Die beiden trafen sich anlässlich der 60. Bitburger Gespräche, einem hochklassig besetzten rechtspolitischen Diskussionsforum in Trier. Thema dieses Jahr: "Staat und Religion".

 

>> Podcast auf iTunes hören

Zitiervorschlag

Michael Reissenberger, Interview: BVerfG-Vize Kirchhof zu Staat & Religion: "Der Staat ist das Haus für alle" . In: Legal Tribune Online, 23.01.2017 , https://www.lto.de/persistent/a_id/21855/ (abgerufen am: 18.10.2018 )

Infos zum Zitiervorschlag
Kommentare
  • 24.01.2017 10:49, gm

    "Minarett beim Schlosspark und in Gerichtsnähe - nein", weil es nicht "dahinpasst" , aber im Neckartal ja und "wunderschön" !?
    Was dürfen denn dann die betroffenen Anwohner und Anlieger im Neckartal überhaupt noch einwenden !?
    Eine sehr, sehr willkürliche und einseitige "Bleuchtung" von diesem Herrn Kirchhof !
    Er möge gefälligst die Kirche im Dorf lassen.
    Das widerspricht jedenfalls eklatant unserer hiesigen christlich abendländichschen Kultur und Lebensart.
    In hohem Maße bedenklich von einem "obersten" Richter.

    Auf diesen Kommentar antworten
Neuer Kommentar