WM im Knast: Hun­ger­st­reik für Messi und Co.

14.06.2018

Fußballbegeisterte Häftlinge kommen in deutschen Gefängnissen ganz gut klar, die Justizvollzuganstalten sind mit funktionierenden TV-Geräten ausgestattet. Ganz anders in Argentinien. Dort sind Häftlinge nun in einen Hungerstreik getreten.

Um die WM-Spiele der erfolgsversprechenden Truppe rund um Superstar Lionel Messi verfolgen zu können, wollen argentinische Häftlinge in einen Hungerstreik treten. In den Haftzellen der Polizei in der argentinischen Hafenstadt Puerto Madryn sei seit Tagen das Kabelfernsehen kaputt, berichtete die Zeitung Diario Jornada. Mehrere Insassen forderten nun eine schnellstmögliche Reparatur und kündigten einen Hungerstreik an. Fernsehen sei ein "unabdingbares Recht" schrieben die Häftlinge in einem von der Zeitung veröffentlichten Brief.

Für deutsche Häftlinge sieht es da besser aus. In der Jugendarrestanstalt Berlin-Brandenburg ist das Fernsehen während des Aufschlusses erlaubt. In der Justizvollzugsanstalt Heiderin, Tegel und Plötzensee können die Gefangenen die Spiele von ihrem Zimmern aus verfolgen, in den Gruppenräumen können die Insassen während der Aufschlusszeiten auch gemeinsam die Spiele verfolgen.

In Argentinien ist es derweil wahrscheinlich, dass die Streikenden die ersten Spiele verpassen werden: Eine Richterin habe die Forderung abgelehnt, schrieb das Blatt am Mittwoch (Ortszeit). Das argentinische Nationalteam bestreitet sein erstes WM-Match an diesem Samstag gegen Island (15.00 Uhr MESZ).

dpa/acr/LTO-Redaktion

Zitiervorschlag

WM im Knast: Hungerstreik für Messi und Co. . In: Legal Tribune Online, 14.06.2018 , https://www.lto.de/persistent/a_id/29163/ (abgerufen am: 16.08.2018 )

Infos zum Zitiervorschlag
Kommentare
    Keine Kommentare
Neuer Kommentar
TopJOBS
Rechts­an­wäl­te w/m im Be­reich M&A | Pri­va­te Equi­ty | Ven­tu­re Ca­pi­tal

Heuking Kühn Lüer Wojtek, Stutt­gart

Rechts­an­wäl­te (m/w/d)

Hopfgarten Rechtsanwälte, Wup­per­tal

ei­ne/n po­li­ti­sche/n Re­fe­rent/in (Ad­vo­ca­cy Ma­na­ger/in)

Digitale Gesellschaft, Ber­lin

VOLL­JU­RIS­TEN (M/W/D) MIT DEM SCHWER­PUNKT SO­ZIAL­RECHT

Bundespsychotherapeutenkammer, Ber­lin

Rechts­an­walt (m/w) mit dem Schwer­punkt Ka­pi­tal­markt­recht und De­ri­va­te

Mayer Brown LLP, Frank­furt/M.

ei­ne Rechts­an­wäl­tin oder ei­nen Rechts­an­walt

Pöhlmann Früchtl Oppermann PartmbB, Mün­chen

Rechts­an­walt, wis­sen­schaft­li­cher Mit­ar­bei­ter oder Re­fe­ren­dar (m/w)

Orrick, Herrington & Sutcliffe LLP, Düs­sel­dorf und 1 wei­te­re

RECHTS­AN­WALT (M/W) IN EI­NEM UM­FANG­REI­CHEN PRO­ZESS­MAN­DAT

Menold Bezler Rechtsanwälte Partnerschaft mbB, Stutt­gart

RECHTS­AN­WALT (M/W) IM IT-RECHT

Menold Bezler Rechtsanwälte Partnerschaft mbB, Stutt­gart

Neueste Stellenangebote
RECHTS­AN­WÄL­TIN / RECHTS­AN­WALT im Be­reich Pro­jects & Pu­b­lic Sec­tor, ins­be­son­de­re für öf­f­ent­li­ches Pla­nungs-, Bau- und Um­welt­recht
Rechts­an­walt (m/w) Cor­po­ra­te/M&A (mit/oh­ne Be­ruf­s­er­fah­rung)
Rechts­an­walt (m/w/d) für den Be­reich Straf­recht
Ver­wal­tungs­wirt Be­t­rei­berpf­lich­ten Ge­bäu­de­be­trieb (m/w/d)
Rechts­an­walt/Rechts­an­wäl­tin im Ver­ga­be- und öf­f­ent­li­chen Wirt­schafts­recht
Rechts­an­wäl­te (m/w/d) im Be­reich Real Es­ta­te
RECHTS­AN­WALT (M/W) IN EI­NEM UM­FANG­REI­CHEN PRO­ZESS­MAN­DAT