WM im Knast: Hun­ger­st­reik für Messi und Co.

14.06.2018

Fußballbegeisterte Häftlinge kommen in deutschen Gefängnissen ganz gut klar, die Justizvollzuganstalten sind mit funktionierenden TV-Geräten ausgestattet. Ganz anders in Argentinien. Dort sind Häftlinge nun in einen Hungerstreik getreten.

Um die WM-Spiele der erfolgsversprechenden Truppe rund um Superstar Lionel Messi verfolgen zu können, wollen argentinische Häftlinge in einen Hungerstreik treten. In den Haftzellen der Polizei in der argentinischen Hafenstadt Puerto Madryn sei seit Tagen das Kabelfernsehen kaputt, berichtete die Zeitung Diario Jornada. Mehrere Insassen forderten nun eine schnellstmögliche Reparatur und kündigten einen Hungerstreik an. Fernsehen sei ein "unabdingbares Recht" schrieben die Häftlinge in einem von der Zeitung veröffentlichten Brief.

Für deutsche Häftlinge sieht es da besser aus. In der Jugendarrestanstalt Berlin-Brandenburg ist das Fernsehen während des Aufschlusses erlaubt. In der Justizvollzugsanstalt Heiderin, Tegel und Plötzensee können die Gefangenen die Spiele von ihrem Zimmern aus verfolgen, in den Gruppenräumen können die Insassen während der Aufschlusszeiten auch gemeinsam die Spiele verfolgen.

In Argentinien ist es derweil wahrscheinlich, dass die Streikenden die ersten Spiele verpassen werden: Eine Richterin habe die Forderung abgelehnt, schrieb das Blatt am Mittwoch (Ortszeit). Das argentinische Nationalteam bestreitet sein erstes WM-Match an diesem Samstag gegen Island (15.00 Uhr MESZ).

dpa/acr/LTO-Redaktion

Zitiervorschlag

WM im Knast: Hungerstreik für Messi und Co. . In: Legal Tribune Online, 14.06.2018 , http://www.lto.de/persistent/a_id/29163/ (abgerufen am: 18.02.2019 )

Infos zum Zitiervorschlag
Mitreden? Schreiben Sie uns an leserbrief@lto.de

Diesen Artikel können Sie nicht online kommentieren. Die Kommentarfunktion, die ursprünglich dem offenen fachlichen und gesellschaftlichen Diskurs diente, wurde unter dem Deckmantel der Meinungsfreiheit zunehmend missbraucht, um Hass zu verbreiten. Schweren Herzens haben wir uns daher entschlossen, von unserem Hausrecht Gebrauch zu machen.

Stattdessen freuen wir uns über Ihren Leserbrief zu diesem Artikel – natürlich per Mail – an leserbrief@lto.de. Eine Auswahl der Leserbriefe wird in regelmäßigen Abständen veröffentlicht. Bitte beachten Sie dazu unsere Leserbrief-Richtlinien.

Fehler entdeckt? Geben Sie uns Bescheid.

TopJOBS
Syn­di­kus­rechts­an­walt / Le­gal Coun­sel (m/w/d)

Olympus Europa SE & Co. KG, Ham­burg

Un­der­wri­ter (m/w/d) Mer­gers & Ac­qui­si­ti­ons

AIG Europe S.A. - Human Resources, Frank­furt/M.

Rechts­an­wäl­te / Rechts­an­wäl­tin­nen In­ter­na­tio­na­les Han­dels­recht / All­ge­mei­nes Ver­trags­recht

Lambsdorff Rechtsanwälte, Ber­lin

As­so­cia­te (m/w/d) im Be­reich Li­fe Sci­en­ces

Dentons, Ber­lin

Rechts­an­walt (m/w/d) Wirt­schafts­straf­recht

DLA Piper UK LLP, Frank­furt/M.

Rechts­an­walt (m/w/d) für die Be­rei­che Ur­he­ber-, Me­di­en- und Sport­recht (Schwer­punkt: Di­gi­ta­le Trans­for­ma­ti­on)

FREY Rechtsanwälte Partnerschaft, Köln

Re­fe­rent (m/w/d) Kon­zern­da­ten­schutz na­tio­nal (BDSG/DSV­GO)

Rolls-Royce Power Systems AG, Fried­richs­ha­fen

Pro­fes­sur für „Wirt­schafts­recht, insb. Han­dels- und Ge­sell­schafts­rech­t“

Fachhochschule Dortmund, Dort­mund

Rechts­an­wäl­te (m/w/d) Pri­va­tes Bau­recht / Im­mo­bi­li­en­recht

Bornheim und Partner, Düs­sel­dorf

Neueste Stellenangebote
Rechts­re­fe­ren­dar (w/m) Steu­er­straf­recht und Tax Com­p­li­an­ce Bu­si­ness Tax Ser­vices
Prak­ti­kant / Werk­stu­dent (w/m) Le­gal
Rechts­re­fe­ren­dar (m/w) für die Wahl oder An­walts­sta­ti­on
Er­fah­re­ner Rechts­an­walt (w/m/d) Steu­er­straf­recht & Tax Com­p­li­an­ce EY Law
Voll­ju­rist / Rechts­an­walt (m/w/d)
Pro­jekt­s­tel­le Ge­schäfts­füh­rung der Kon­fe­renz Präv­en­ti­on, In­ter­ven­ti­on und Hil­fe bei Ver­let­zung der se­xu­el­len Selbst­be­stim­mung
Rechts­an­walt und Steu­er­be­ra­ter (w/m) Tax Con­tro­ver­sy, Steu­er­straf­recht & Tax Com­p­li­an­ce in der EY Law / Ham­burg