LTO.de - Legal Tribune Online - Aktuelles aus Recht und Justiz
 

VG Osnabrück: Tra­di­tion oder nicht - am 1. Mai bleiben die Läden dicht

28.04.2011

In einem Eilverfahren wurde am Donnerstag die Öffnung der Läden in Lingen untersagt. Auch wenn sonst am ersten Maiwochenende die Läden geöffnet würden, sei der Tag der Arbeit eben etwas Besonderes, urteilten die westfälischen Verwaltungsrichter.

Die Stadt hatte für den in diesem Jahr auf einen Sonntag fallenden Feiertag die Ladenöffnung erlaubt, weil es einer jahrenlangen Gepflogenheit entspreche, zur Frühjahrskirmes am ersten Maiwochenende die Geschäfte zu öffnen.

Dagegen hat die Gewerkschaft Verdi nun erfolgreich geklagt. Die Stadt habe den Besonderheiten des 1. Mai nicht hinreichend Rechnung getragen, urteilten die Richter des Verwaltungsgerichts (VG, Beschl. v. 28.04.2011, Az. 1B 10/11). Der 1. Mai als "Tag der Arbeit" habe für Gewerkschaften und Arbeitnehmer eine besondere Bedeutung.

cla/Redaktion

Mehr auf LTO.de:

Sächsisches OVG: Adventsverkauf in drei Kommunen verboten

Neues Ladenöffnungsgesetz: Einkaufen nur an zwei Adventssonntagen

Zitiervorschlag

VG Osnabrück: Tradition oder nicht - am 1. Mai bleiben die Läden dicht . In: Legal Tribune Online, 28.04.2011 , https://www.lto.de/persistent/a_id/3140/ (abgerufen am: 27.11.2020 )

Infos zum Zitiervorschlag