Gläubige der Kirche des Fliegenden Spaghettimonsters: Kein Pass­foto mit Nudel­sieb als Kopf­be­de­ckung

15.08.2018

Die Anhänger der Spaghettimonster-Kirche dürfen kein Nudelsieb auf ihren Passfotos tragen. Ein Gericht in Den Haag erkannte darin keine Religion, um den selbsternannten Pastafari solche Bilder ausnahmsweise zu erlauben.

Ein Passfoto mit einem Nudelsieb auf dem Kopf? Da hört der Spaß für die niederländische Justiz auf. Ihr höchstes Gericht wies am Mittwoch die Forderung einer Anhängerin der satirisch-kritischen Kirche des Fliegenden Spaghettimonsters ab. Sie hatte sich auf Fotos für offizielle Dokumente mit einem Nudelsieb auf dem Kopf präsentieren wollen.

Geklagt hatte Mienke de Wilde aus Nijmegen, die nach eigenem Bekunden Pastafarianerin ist - also Anhängerin der 2005 von einem Amerikaner gegründeten Satire-Kirche. Sie hatte für ihren Ausweis und andere offizielle Dokumente Fotos mit einem Nudelsieb auf dem Haupt eingereicht, die von der zuständigen Behörde abgelehnt worden waren. Daraufhin klagte De Wilde vor dem höchsten Gerichtshof der Niederlande. 

Die Spaghettimonster-Kirche repräsentiere jedoch keine anerkannte Religion, urteilte der Raad van State in Den Haag. Daher könne der Verein keine Ausnahme von der Regel beanspruchen, dass auf Passfotos der Kopf unbedeckt sein muss. 

Auch in anderen Staaten, darunter in Deutschland, haben Anhänger des Fliegenden Spaghettimonsters solche Prozesse bereits verloren. Die Kritik an den Kirchen stelle "kein umfassend auf die Welt bezogenes Gedankensystem im Sinne einer Weltanschauung dar", entschied zum Beispiel das Oberlandesgericht (OLG) Brandenburg im August 2017 und verbot den Pastafari deswegen Hinweisschilder für ihre Nudelmesse aufzustellen.

Ein Fall zu einem Passfoto hat 2015 auch die deutsche Justiz beschäftigt. Das Verwaltungsgericht (VG) Potsdam entschied, dass einem Pastafarianer zu Recht ein Personalausweis mit einem Passbild mit Piratenkopfbedeckung verweigert worden war. 

dpa/mgö/LTO-Redaktion

Zitiervorschlag

Gläubige der Kirche des Fliegenden Spaghettimonsters: Kein Passfoto mit Nudelsieb als Kopfbedeckung . In: Legal Tribune Online, 15.08.2018 , https://www.lto.de/persistent/a_id/30349/ (abgerufen am: 09.12.2018 )

Infos zum Zitiervorschlag
Mitreden? Schreiben Sie uns an leserbrief@lto.de

Eine Auswahl der Leserbriefe wird in regelmäßigen Abständen veröffentlicht. Bitte beachten Sie dazu unsere Leserbrief-Richtlinien.

Fehler entdeckt? Geben Sie uns Bescheid.

TopJOBS
Rechts­an­walt (m/w/d) für den Be­reich Ge­werb­li­cher Rechts­schutz (Schwer­punk­te: Mar­ken-, De­sign, Ur­he­ber- & Wett­be­werbs­recht)

Bird & Bird LLP, Mün­chen

Rechts­an­wäl­tin/Rechts­an­walt in den Be­rei­chen Ver­ga­be­recht / Wirt­schafts­ver­wal­tungs­recht

REDEKER SELLNER DAHS, Bonn

Rechts­an­wäl­te und Steu­er­be­ra­ter (m/w/d) im Be­reich Steu­er­recht

Allen & Overy LLP, Frank­furt/M.

Voll­ju­rist (m/w) für das Pro­dukt­ma­na­ge­ment Fa­ch­in­for­ma­tio­nen Öf­f­ent­li­ches Recht

Wolters Kluwer, Hürth

Rechts­an­wäl­te (m/w/d) im Be­reich Ban­k­auf­sichts­recht

Allen & Overy LLP, Frank­furt/M.

Be­triebs­wirt oder Voll­ju­ris­ten (w./m./div.)

STATISTISCHES LANDESAMT RHEINLAND-PFALZ, Bad Ems

Rechts­an­wäl­te (m/w/d) im Be­reich Öf­f­ent­li­ches Recht

Allen & Overy LLP, Frank­furt/M.

Rechts­an­walt (m/w/di­vers) für den Be­reich ICT (In­for­ma­ti­on & Com­mu­ni­ca­ti­on Tech­no­lo­gy)

Simmons & Simmons, Mün­chen

Re­fe­ren­dar (w/m/d) / wis­sen­schaft­li­cher Mit­ar­bei­ter (w/m/d) im Be­reich Im­mo­bi­li­en­wirt­schafts­recht

Görg, Mün­chen

Neueste Stellenangebote
Er­fah­re­ner Rechts­an­walt / Voll­ju­rist (w/m) Be­ra­tung im öf­f­ent­li­chen Per­so­nen­ver­kehr
Rechts­an­walt / Voll­ju­rist (w/m) Ver­ga­be­recht
Syn­di­kus­rechts­an­walt (m/w/d)
Rechts­an­wäl­tin / Rechts­an­walt (m/w/d) mit dem Schwer­punkt Kreis­lauf­wirt­schaft
Re­fe­rent Ad­mi­ni­s­t­ra­ti­on: Jus­ti­ziar (m/w/d)
Ju­rist / Rechts­an­walt /Jus­ti­ziar (m/w/d) mit Schwer­punkt So­zial und Ver­ga­be­recht im Be­reich des Ge­sund­heits­we­sens
Voll­ju­rist (m/w/d)