Türkisches Gericht hebt Arrest auf: US-Pastor Brunson kommt frei

12.10.2018

Sanktionen, Strafzölle, Drohungen - Die Amerikaner ließen nichts unversucht, um den Pastor Andrew Brunson aus der türkischen Haft zu bekommen. Nun kommt er frei und darf ausreisen. Das dürfte auch die türkische Währungskrise entschärfen.

Nach einem schweren Zerwürfnis mit den USA kommt der seit rund zwei Jahren in der Türkei festgehaltene US-Pastor Andrew Brunson frei. Ein Gericht im westtürkischen Izmir ordnete am Freitag die Aufhebung des Hausarrests an, wie ein Reporter der Deutschen Presse-Agentur im Gerichtssaal bestätigte. Auch die Ausreisesperre wurde aufgehoben. Damit darf Brunson nun in die USA fliegen. Die gleichzeitig verordnete Haftstrafe von drei Jahren, einem Monat und 15 Tagen muss er damit nicht antreten.

Der Fall löste zwischen den Staaten eine solche Krise aus, dass die Türkei akut in eine wirtschaftiche Schieflage geriet. Nachdem US-Präsident Donald Trump im August Sanktionen und Strafzölle verhängte, brach die türkische Lira auf historische Tiefstände ein.

Für die Türkei ist die Entscheidung daher zugleich eine gesichtswahrende wie praktische Lösung. Die Freilassung dürfte das durch den Streit schwer erschütterte Vertrauen der internationalen Investoren und Märkte teilweise wieder herstellen und der angeschlagenen türkischen Wirtschaft ein Stück weit wieder auf die Beine helfen.

Der 50-Jährige Brunson lebt seit mehr als 20 Jahren in der Türkei. Er war Pastor an einer evangelikalen Kirche in der Küstenmetropole Izmir, als türkische Behörden ihn wenige Monate nach dem Putschversuch im Juli 2016 festnahmen. Die Behörden warfen dem Pastor Unterstützung des in den USA lebenden PKK-Anführers Fethullah Gülen vor.

dpa/tik/LTO-Redaktion

Zitiervorschlag

Türkisches Gericht hebt Arrest auf: US-Pastor Brunson kommt frei . In: Legal Tribune Online, 12.10.2018 , https://www.lto.de/persistent/a_id/31503/ (abgerufen am: 18.02.2019 )

Infos zum Zitiervorschlag
Mitreden? Schreiben Sie uns an leserbrief@lto.de

Eine Auswahl der Leserbriefe wird in regelmäßigen Abständen veröffentlicht. Bitte beachten Sie dazu unsere Leserbrief-Richtlinien.

Fehler entdeckt? Geben Sie uns Bescheid.

TopJOBS
Syn­di­kus­rechts­an­walt / Le­gal Coun­sel (m/w/d)

Olympus Europa SE & Co. KG, Ham­burg

As­so­cia­te (m/w/d) im Be­reich Li­fe Sci­en­ces

Dentons, Ber­lin

Rechts­an­wäl­te / Rechts­an­wäl­tin­nen In­ter­na­tio­na­les Han­dels­recht / All­ge­mei­nes Ver­trags­recht

Lambsdorff Rechtsanwälte, Ber­lin

Un­der­wri­ter (m/w/d) Mer­gers & Ac­qui­si­ti­ons

AIG Europe S.A. - Human Resources, Frank­furt/M.

Rechts­an­wäl­te (m/w/d) Pri­va­tes Bau­recht / Im­mo­bi­li­en­recht

Bornheim und Partner, Düs­sel­dorf

Rechts­an­walt (m/w/d) für die Be­rei­che Ur­he­ber-, Me­di­en- und Sport­recht (Schwer­punkt: Di­gi­ta­le Trans­for­ma­ti­on)

FREY Rechtsanwälte Partnerschaft, Köln

Rechts­an­walt (m/w/d) Wirt­schafts­straf­recht

DLA Piper UK LLP, Frank­furt/M.

Re­fe­rent (m/w/d) Kon­zern­da­ten­schutz na­tio­nal (BDSG/DSV­GO)

Rolls-Royce Power Systems AG, Fried­richs­ha­fen

Pro­fes­sur für „Wirt­schafts­recht, insb. Han­dels- und Ge­sell­schafts­rech­t“

Fachhochschule Dortmund, Dort­mund

Neueste Stellenangebote
Rechts­an­walt / Voll­ju­rist (w/m) Steu­er­straf­recht / Wirt­schafts­straf­recht
Er­fah­re­ner Rechts­an­walt (w/m/d) Steu­er­straf­recht EY Law
Re­fe­rent (m/w/d) Wirt­schafts­straf­recht
Rechts­an­walt und Steu­er­be­ra­ter (w/m) Tax Con­tro­ver­sy, Steu­er­straf­recht & Tax Com­p­li­an­ce in der EY Law / Ham­burg
Rechts­an­walt (m/w/d) Wirt­schafts­straf­recht und Steu­er­straf­recht
Hoch­schul­jus­ti­zia­rin / Hoch­schul­jus­ti­ziar (m/w/d)
Re­fe­ren­tin/Re­fe­rent (w/d/m) für das De­zer­nat Straf­recht, Gen­der und Di­ver­si­ty