Gerichte: Vorsitzende Richterin am BFH Heide Boeker tritt in den Ruhestand

von tko/LTO-Redaktion

27.10.2010

Heide Boeker, Vorsitzende Richterin am BFH, tritt Ende 2010 in Ruhestand. Sie übergibt den Vorsitz im III. Senat an den Vorsitzenden Richter am BFH Prof. Dr. Franz Dötsch.

Heide Boeker begann ihre berufliche Laufbahn im Jahr 1973 im höheren Dienst der Finanzverwaltung des Landes Baden-Württemberg. Bereits im November 1975 wechselte sie als Richterin an das Finanzgericht Baden-Württemberg, in dem sie - unterbrochen durch eine vierjährige Tätigkeit als wissenschaftliche Mitarbeiterin beim Bundesfinanzhof (BFH) - bis zu ihrer Ernennung zur Richterin am BFH 1988 tätig war.

Im obersten Gericht für Steuer- und Zollsachen hat das Präsidium Heide Boeker dem für die Ertragsbesteuerung von Einzelgewerbetreibenden und die Rentenbesteuerung zuständigen X. Senat zugewiesen. Mit ihrer Ernennung zur Vorsitzenden Richterin am Bundesfinanzhof 2001 wechselte sie in den III. Senat, der vornehmlich mit der Besteuerung von Einzelgewerbetreibenden, Investitionszulagen und seit mehreren Jahren auch dem Kindergeld befasst ist, und dem sie bis heute angehört. Von 2001 bis 2007 war sie zudem Mitglied im Großen Senat des Bundesfinanzhofs.

Neben ihrer richterlichen Tätigkeit wirkte Heide Boeker viele Jahre im Präsidium und Präsidialrat des Gerichts.

Zitiervorschlag

tko/LTO-Redaktion, Gerichte: Vorsitzende Richterin am BFH Heide Boeker tritt in den Ruhestand . In: Legal Tribune Online, 27.10.2010 , https://www.lto.de/persistent/a_id/1804/ (abgerufen am: 28.01.2023 )

Infos zum Zitiervorschlag