LTO.de - Legal Tribune Online - Aktuelles aus Recht und Justiz
 

Friedhelm Adolfs im Krankenhaus: Prozess auf der Kippe

10.06.2015

Dem "rauchenden Mieter" Friedhelm Adolfs droht neben der Kündigung seiner Wohnung auch gesundheitliches Ungemach. Die für Donnerstag terminierte Fortsetzung seines Prozesses könnte sich verschieben.

Wenige Tage vor seiner vierten Prozessrunde ist Raucher Friedhelm Adolfs (76) in ein Krankenhaus gebracht worden. Das bestätigten sein Anwalt sowie Adolfs Freund und Sprecher am Dienstag. Es bestehe der Verdacht, dass Adolfs einen leichten Schlaganfall erlitten habe. Es sei unklar, ob er am Donnerstag an der Verhandlung teilnehmen könne. Sein Rechtsanwalt kündigte an, er werde voraussichtlich den Antrag stellen, den Prozesstermin zu verlegen.

Das Landgericht (LG) Düsseldorf hat für kommenden Donnerstag die Neuauflage des bundesweit beachteten Rechtsstreits angesetzt. Der laut seinem Anwalt "bekannteste Raucher nach Helmut Schmidt" soll nach mehr als 40 Jahren seine Wohnung räumen, weil der Zigarettenrauch in den Hausflur gezogen und die Nachbarn unzumutbar belästigt haben soll. Der Bundesgerichtshof (BGH) hatte das Urteil des LG aufgehoben und den Fall an das Gericht zurückverwiesen. Die Richter in Karlsruhe sprachen von einer "lückenhaften und unter Verletzung prozessualer Vorschriften erfolgten Tatsachenfeststellung" seitens der Düsseldorfer Kollegen.

Der Rentner und ehemalige Hausmeister des Hauses hatte in der ersten und der zweiten Instanz verloren. Amts- und Landgericht bestätigten seinen Rauswurf. Erst der Bundesgerichtshof schlug sich auf die Seite des rauchenden Rentners.

dpa/una/LTO-Redaktion

Zitiervorschlag

Friedhelm Adolfs im Krankenhaus: Prozess auf der Kippe . In: Legal Tribune Online, 10.06.2015 , https://www.lto.de/persistent/a_id/15806/ (abgerufen am: 06.07.2020 )

Infos zum Zitiervorschlag