LTO.de - Legal Tribune Online - Aktuelles aus Recht und Justiz
 

Freie Wähler nominieren Fernsehrichter: Alex­ander Hold als nächster Bun­des­prä­si­dent?

21.07.2016

Joachim Gauck gibt den Platz des Bundespräsidenten frei, seine Amtszeit endet 2017. Eine erste Nominierung für das Amt steht nun fest: Fernsehrichter Alexander Hold könnte sein Nachfolger werden.

Der bekannte Fernsehrichter und aus Kempten stammende Jurist Alexander Hold, könnte der nächste Bundespräsident der Bundesrepublik Deutschland werden - zumindest, wenn es nach den Freien Wählern geht. Sie haben den TV-Richter für die Wahl im kommenden Februar nominiert.

Der Vorsitzende der bayerischen Landtagsfraktion der Freien Wähler, Hubert Aiwanger, begründete die Entscheidung damit, dass Hold ein "verantwortungsvoller Richter und engagierter Kommunalpolitiker" sei. Er habe sich über alle Parteigrenzen hinweg einen hervorragenden Ruf erworben.

Die Freien Wähler hätten sich zudem bewusst für die Nominierung eines Juristen entschieden. Dadurch werde das richtige Zeichen für den Rechtsstaat gesetzt. Nach Angaben der Freien Wähler zeigte sich Hold geehrt über das ihm entgegengebrachte Vertrauen. Seine Kandidatur nehme er mit großer Ernsthaftigkeit an - "auch wenn ich meine Erfolgschancen realistisch einschätze".

Laut n24.de werden voraussichtlich zehn der 1.260 Mitglieder der nächsten Bundesversammlung, die den Bundespräsidenten wählt, von den Freien Wählern gestellt. Aiwanger weist allerdings darauf hin, dass die Stimmen der Freien Wähler bereits 2009 bei der Wahl von Bundespräsident Horst Köhler das Zünglein an der Wage gewesen seien.

Die Gerichtsshow "Richter Alexander Hold" wurde von Sat. 1 im Jahr 2012 nach 2.040 Folgen abgesetzt. Seit 2013 ist Hold in einem neuen Justizformat zu sehen: "Im Namen der Gerechtigkeit - Wir kämpfen für Sie".

nas/LTO-Redaktion

Zitiervorschlag

Freie Wähler nominieren Fernsehrichter: Alexander Hold als nächster Bundespräsident? . In: Legal Tribune Online, 21.07.2016 , https://www.lto.de/persistent/a_id/20069/ (abgerufen am: 11.11.2019 )

Infos zum Zitiervorschlag
Kommentare
  • 21.07.2016 22:41, RDA

    Ronald Schill wäre doch auch ein toller Kandidat. Oder Christian W. wird wieder reaktiviert.

  • 22.07.2016 07:03, Paddington

    Na dem wir mit Frau Merkel nun die erste Bundeskanzlerin haben wäre Barbara Salesch durch aus eine Alternative zu Herrn Hold.

  • 22.07.2016 10:17, Reibert

    Ich wäre für Helena Fürst. Als "Anwältin der Armen" und "Kämpferin aus Leidenschaft" wäre sie die richtige Integrationsfigur angesichts einer zunehmenden sozialen Spaltung der Gesellschaft.

    • 01.08.2016 23:28, Nope

      Dann doch bitte gleich Inge Hannemann und nicht eine die durch die TV Sendeanstalt des Bertelsmann Konzerns "Ruhm" erlangte, denn aus der Feder dessen Stiftung stammen ja erst die Hartz Gesetze.

  • 22.07.2016 11:01, Weltbürger

    Warum nicht gleich Kasalla-Legat?

  • 22.07.2016 14:25, Wardochehklar

    Mich wundert in diesem Land nichts mehr.

  • 23.07.2016 09:46, Gerhard Krause

    Wenn man sich erinnert, dass uns schon die Knallcharge Sodann und die realitätsferne Schwan als Kandidaten präsentiert worden sind, ist das doch noch eine Lichtgestalt der Dunkelkammer.

  • 23.07.2016 14:34, Richter

    Wenn man die letuten Bundesoräsidenten anschaut, wundert es mich, dass die CSU noch nicht Roberto Blanco vorgeschlagen hat. Aber vielleicht haben wir auch Glück und die FDP schlägt Hartmut Mehdorn vor.

    Oder wie wäre es mit Alice Schwarzer? Da findet sich doch sicher ein Grüner, der die vorschlagen würde.


    Der einzige geeignete Kandidat - Voßkuhle - weiß schon,wieso er dankend ablehnt. Welcher ernsthaft kompetente Mensch würde diesem Sauhaufen ffeiwillig vorstehen wollen?

  • 23.07.2016 18:10, Lieselotte

    Ich finde die Idee hervoragend! Er bringt alle Voraussetzungen mit, die es braucht das Amt ausüben zu können. Er ist gebildet, sehr symphatisch,hat eine nette Ausstrahlung und weiß auf sicher die Menschen richtig ein zu schätzen und wäre auch ein guter Repräsentant für Deutschland! Meine Stimme würde auf sicher bekommen!

    • 23.07.2016 19:20, Richter

      ???!!!

    • 24.07.2016 21:09, RECHTSLAGE

      Nur muss jeder lachen, der ihn zuvor je im Fernsehen gesehen hat.

      Also next!

    • 25.07.2016 21:01, RECHTSAUSLAGE

      Gebildet, sympathisch, Ausstrahlung, gute Menschenkenntnis diese Eigenenschaften treffen auch auf Frank Rennicke zu. Warum ist der damals nochmal nicht gewählt worden?

  • 02.09.2016 13:28, Müller-Schlebusch

    Alexander Hold ist ein würdevoller Nachfolger. In Herrn Hold sehe ich einen Menschen, der zu dem, was er sagt, auch steht. Und er urteilt nicht leichtfertig. Er vermittelt Respeckt und ist ein sehr guter Verhandlungspartner. Er kämpft um seine/unsere Rechte. Diplomatie mit Durchsetzungsvermögen. Genau das brauchen wir.