DJT: Radtke neuer Prä­si­dent des Juris­ten­tages

23.09.2022

Mit dem Ende des 73. Deutschen Juristentag in Bonn folgt der Blick nach vorn: BVerfG-Richter Henning Radtke ist zum neuen Präsidenten des DJT gewählt worden und ist damit Nachfolger von Mathias Habersack.

Richter am Bundesverfassungsgericht (BVerfG) Prof. Dr. Henning Radtke ist zum Vorsitzenden der Ständigen Deputation des Deutschen Juristentag (djt) gewählt worden. Damit wird Radtke auch Präsident des nächstjährigen 74. DJT in Stuttgart sein. Er gehört seit 2018 dem Ersten Senat am BVerfG an und war zuvor Richter am Bundesgerichtshof (1. Strafsenat). Außerdem ist Radkte Honorarprofessor an der Leibniz Universität Hannover, wo er vor seiner Tätigkeit als Richter bereits Lehrstuhlinhaber für Strafrecht, Strafprozessrecht und Internationales Strafrecht und von 2009 bis 2011 zudem Dekan der Juristischen Fakultät war.

Neben der Wahl zum Vorsitzenden gab es weitere Wahlen zur Ständigen Deputation des DJT:

Neu gewählt wurden:

  • Dr. Barbara Mayer (Rechtsanwältin) 
  • Prof. Dr. Christian Winterhoff (Rechtsanwalt)
  • Prof. Dr. Klaus Ferdinand Gärditz (Hochschullehrer)
  • Dr. Susanne Clemenz (Rechtsanwältin)
  • Dr. Friederike Rotsch (Syndikusrechtsanwältin)

Wiedergewählt wurden:

  • Prof. Dr. Martin Franzen (Hochschullehrer)
  • Dr. Sibylle Kessal-Wulf (Richterin am Bundesverfassungsgericht)
  • Prof. Dr. Henning Radtke (Richter am Bundesverfassungsgericht)
  • Dr. Heike Neuhaus (Ministerialdirektorin)

Prof. Dr. Radtke folgt auf Prof. Dr. Mathias Habersack, welcher Präsident des 73. djt in Bonn war, der am heutigen Freitag mit mehreren rechtspolitischen Empfehlungen endete.

jb/LTO-Redaktion

Zitiervorschlag

DJT: Radtke neuer Präsident des Juristentages . In: Legal Tribune Online, 23.09.2022 , https://www.lto.de/persistent/a_id/49728/ (abgerufen am: 05.10.2022 )

Infos zum Zitiervorschlag