LTO.de - Legal Tribune Online - Aktuelles aus Recht und Justiz
 

Fußball-Superstar verurteilt: Frei­heits­strafe zur Bewäh­rung für Cris­tiano Ronaldo

22.01.2019

19 Millionen Euro wegen Steuerhinterziehung muss er zahlen, außerdem wurde er zu 23 Monaten Haftstrafe auf Bewährung verurteilt wird. Fußballstar Ronaldo nahm die Gerichtsentscheidung aber mehr als gelassen entgegen.

Der Justiztermin am Dienstag galt als reine Formalität, denn der mehrfache Weltfußballer und portugiesische Nationalspieler Cristiano Ronaldo einigte sich schon im vergangenen Jahr auf den Deal mit der spanischen Justiz. Er räumte ein, Steuern hinterzogen zu haben, und erklärte sich bereit, insgesamt 19 Millionen Euro an Steuernachzahlungen und Geldstrafen zu leisten. Zudem wurde der Portugiese zu einer 23-monatigen Freiheitsstrafe auf Bewährung verurteilt, wie das spanische Fernsehen berichtete.

Die zuständige Staatsanwaltschaft für Wirtschaftsdelikte hatte Ronaldo vorgeworfen, über Briefkastenfirmen mehrere Millionen Euro Steuern am spanischen Fiskus vorbeigeschleust zu haben. Dabei ging es konkret um Einnahmen aus Bildrechten, die der Stürmer zwischen 2011 und 2014 hinterzogen haben soll.

Ronaldo zeigte sich trotz des Urteils gelassen, als er am Morgen zu dem Gerichtstermin erschien. "Es geht mir blendend", sagte der Stürmer von Juventus Turin, während er vor dem Gerichtsgebäude Autogramme verteilte.

dpa/tik/LTO-Redaktion

Zitiervorschlag

Fußball-Superstar verurteilt: Freiheitsstrafe zur Bewährung für Cristiano Ronaldo . In: Legal Tribune Online, 22.01.2019 , https://www.lto.de/persistent/a_id/33385/ (abgerufen am: 19.06.2019 )

Infos zum Zitiervorschlag

Mitreden? Schreiben Sie uns an leserbrief@lto.de

Eine Auswahl der Leserbriefe wird in regelmäßigen Abständen veröffentlicht. Bitte beachten Sie dazu unsere Leserbrief-Richtlinien.