BVerwG zur A44: Gelbbauchunke kann Autobahnbau nicht verhindern

28.03.2013

Die A44 von Kassel nach Herleshausen wird weitergebaut. Der BUND für Umwelt und Naturschutz Deutschland hatte dagegen geklagt, weil die Trasse unmittelbar an zwei Naturschutzgebieten vorbeiführt. Das BVerwG hat die Klage abgewiesen.

 

Die Bundesautobahn A44 soll eine Lücke im Netz der Bundesautobahnen auf der Achse Ruhrgebiet - Kassel - Dresden schließen. Zwischen Waldkappel und Hoheneiche verläuft ein Streckenabschnitt in unmittelbar Nähe an zwei Flora-Fauna-Habitat-Gebieten (FFH-Gebieten) entlang. FFH-Gebiete sind Naturschutzgebiete, die an die Europäische Kommission gemeldet werden und Teil eines einzigen zusammenhängenden Netzes aus Naturschutzgebieten in ganz Europa bilden sollen.

Der BUND für Umwelt und Naturschutz Deutschland hatte gegen die Autobahn geklagt, weil sie den Naturschutz beeinträchtige. Im ersten FFH-Gebiet "Trimberg bei Reichensachsen" sollte sie insbesondere den Kammmolch, die Gelbbauchunke und den Lebensraum "Waldmeister-Buchenwald" gefährden. Das Bundesverwaltungsgericht (BVerwG) entschied nun jedoch, dass das Autobahnprojekt sich mit dem Schutz des FFH-Gebietes vereinbaren ließe. Insbesondere sei die Stickstoffbelastung für den Buchenwald nicht übermäßig hoch.

Auch im zweiten FFH-Gebiet "Werra- und Wehretal" vertrage sich der Autobahnbau mit den Zielen des Umweltschutzes. Im Mittelpunkt standen hier zwei Fledermaus- und zwei Spechtarten. Die A44 werde zwar eine Teilfläche des Buchenwaldes übermäßig mit Stickstoff belasten. Aus zwingenden verkehrsrechtlichen Gründen dürfe aber eine Ausnahme vom Naturschutz gemacht werden (Urt. v. 28.03.2013, Az. 9 A 22.11).

Im letzten Jahr war bereits eine Bürgerinitiative mit dem Versuch gescheitert, ein anderes Teilstück der A 44 zu verhindern.

hog/LTO-Redaktion

Zitiervorschlag

BVerwG zur A44: Gelbbauchunke kann Autobahnbau nicht verhindern. In: Legal Tribune Online, 28.03.2013, https://www.lto.de/persistent/a_id/8437/ (abgerufen am: 21.09.2017)

Infos zum Zitiervorschlag
Kommentare
    Keine Kommentare
Neuer Kommentar
TopJOBS
Ju­ris­ten & Jour­na­lis­ten als On­li­ne-Re­dak­teur (m/w)

Wolters Kluwer, Köln und 1 wei­te­re

Wis­sen­schaft­li­che Mit­ar­bei­ter (m/w) für den Be­reich Ge­sell­schafts­recht/M&A

Görg, Ham­burg

Voll­ju­rist/Syn­di­kus (m/w) für Pri­va­te Kran­ken­ver­si­che­rung

Versicherungskammer Bayern, Mün­chen

Rechts­an­walt (m/w) für Han­dels- und Ver­triebs­recht

Osborne Clarke Rechtsanwälte Steuerberater, Köln

Rechts­an­walt (m/w) Pro­jects & Cor­po­ra­te/M&A

Luther Rechtsanwaltsgesellschaft mbH, Düs­sel­dorf

Rechts­an­walt (m/w) für den Be­reich Han­dels- und Ver­triebs­recht (Pro­duct Com­p­li­an­ce/Re­gu­lato­ry)

Osborne Clarke Rechtsanwälte Steuerberater, Ham­burg

Rechts­an­walt (w/m) mit Schwer­punkt Steu­er­straf­recht

Wessing & Partner, Düs­sel­dorf

Voll­ju­ris­tin / Voll­ju­ris­ten mit Schwer­punkt Im­mo­bi­li­en­recht

dennree Gruppe, Töp­en

SYN­DI­KUS­RECHTS­AN­WALT (M / W) BE­REICH GE­WERB­LI­CHER RECHTS­SCHUTZ

Adolf Würth GmbH & Co. KG, Kün­zel­sau

Neueste Stellenangebote
Steu­er­re­fe­rent in­ter­na­tio­na­le Ver­rech­nung­s­p­rei­se (w/m) MAN Grup­pe
Pro­dukt­ma­na­ger bei ei­nem tech­ni­schen Di­enst­leis­ter im Be­reich Forst­wirt­schaft w/m)
Tran­sac­ti­on La­wy­er (m/f) for La­tin Ame­ri­ca
Wirt­schafts­kri­mi­na­lis­tin / Wirt­schafts­kri­mi­na­list
Wirt­schafts­ju­rist (m/w) für die Bu­si­ness Area In­du­s­try Ma­na­ge­ment & Au­to­ma­ti­on
Le­gal Coun­sel / Syn­di­kus­rechts­an­walt (m/w) EE­MEA
Voll­ju­rist (m/w) mit Schwer­punkt im Ver­triebs und Wett­be­werbs­recht