LTO.de - Legal Tribune Online - Aktuelles aus Recht und Justiz
 

BMFSFJ: For­de­rung nach fami­li­en­f­reund­li­chen Arbeits­zeiten

08.02.2011

Gemeinsam mit Vertretern der deutschen Wirtschaft und des Deutschen Gewerkschaftsbundes setzt sich die Bundesregierung für familienbewusste Arbeitszeiten ein. Gute Vereinbarkeit von Familie und Beruf sei angesichts des demografischen Wandels und des Fachkräftemangels notwendig für einen zukunftsfähigen Standort Deutschland, so die Bundeskanzlerin.

Anlass war das Spitzengespräch "Zur richtigen Zeit am richtigen Ort - Initiative Familienbewusste Arbeitszeiten" in Berlin. Bundesfamilienministerin Kristina Schröder wies darauf hin, dass familienfreundliche Arbeitszeiten ein Gewinn für alle Beteiligten seien. Berufstätige Eltern wünschten sich an erster Stelle mehr Zeit für die Familie. Zudem bekämen Unternehmen bekämen die Möglichkeit, sich als attraktiver Arbeitgeber zu positionieren.

Zu Beginn der Veranstaltung unterzeichneten die Ministerin, Arbeitgeberpräsident Dieter Hundt, der Präsident des Deutschen Industrie- und Handelskammertag Hans Heinrich Driftmann, der Präsident des Zentralverband des Deutschen Handwerks Otto Kentzler sowie Dietmar Hexel vom DGB-Bundesvorstand die "Charta für familienbewusste Arbeitszeiten".

Ziel der Charta ist die Verpflichtung zu einem Engagement für familienbewusste Arbeitszeiten, um die Vereinbarkeit von Familie und Beruf zu fördern. Außerdem soll der Fachkräftemangel bekämpft werden. Verbunden ist damit der Aufruf an alle Akteure in Politik, Gesellschaft und Wirtschaft, die Chancen familienbewusster Arbeitszeiten aktiver zu nutzen. Im Frühjahr 2013 soll eine Bilanz der Anstrengungen gezogen werden.

Das Spitzengespräch ist Teil der Initiative "Familienbewusste Arbeitszeiten", die zum Unternehmensprogramm "Erfolgsfaktor Familie" des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) gehört. Familienfreundlichkeit soll dabei zu einem Markenzeichen der deutschen Wirtschaft gemacht werden. Bisher nehmen rund 3.300 Arbeitgeber im zugehörigen Unternehmensnetzwerk "Erfolgsfaktor Familie" teil.

ssc/LTO-Redaktion

 

Mehr auf LTO.de:

Niedriglöhne: Wann ist ein Gehalt sittenwidrig?

Sabbatical: Auszeit auf Zeit

Zitiervorschlag

BMFSFJ: Forderung nach familienfreundlichen Arbeitszeiten . In: Legal Tribune Online, 08.02.2011 , https://www.lto.de/persistent/a_id/2497/ (abgerufen am: 16.09.2019 )

Infos zum Zitiervorschlag