LTO.de - Legal Tribune Online - Aktuelles aus Recht und Justiz
 

Mit nur 60 Jahren: BGH-Rich­terin Gabriele Schuster ver­s­torben

02.11.2017

Im Alter von 60 Jahren ist die BGH-Richterin Gabriele Schuster verstorben. Bis zu ihrem Tod gehörte sie dem X. Zivilrechtssenat an, welcher sich unter anderem mit Patent-, Personenbeförderung- und Reiserecht befasst.

Die Richterin am Bundesgerichtshof (BGH) Gabriele Schuster ist am 30. Oktober 2017 nur zwei Tage vor ihrem 61. Geburtstag verstorben. Das gab der BGH am Donnerstag bekannt.

Seit Januar 2011 war sie Mitglied des vornehmlich mit Patent- und Gebrauchsmusterstreitsachen sowie Patentnichtigkeitssachen befassten X. Zivilsenats, der auch für das Personenbeförderungs- und Reisevertragsrecht sowie das Schenkungs- und Vergaberecht zuständig ist. Seine Rechtsprechung habe sie wesentlich mitgeprägt, heißt es in der Mitteilung des Gerichts. Der BGH verliere mit ihr eine "verdienstvolle Richterin und liebenswürdige Kollegin".

Die gebürtige Oberbayerin war bereits während ihrer Tätigkeit als Richterin am Bundespatentgericht, wo sie vor dem Wechsel zum BGH einen Nichtigkeitssenat leitete, von August 2005 bis Juli 2007 als wissenschaftliche Mitarbeiterin an den BGH abgeordnet gewesen. Zur Richterin am höchsten deutschen Zivilgericht wurde sie dann schließlich im September 2010 ernannt. Bis Ende 2010 gehörte sie zunächst dem seinerzeit bestehenden, v.a. für patentrechtliche Streitigkeiten zuständigen, vorübergehend eingerichteten Xa. Zivilsenat an.

In der Fachzeitschrift Reiserecht aktuell stellte Schuster seit 2011 jährlich die aktuelle Rechtsprechung des BGH zum Personenbeförderungs- und Reiserecht dar. Außerdem arbeitete sie seit der 6. Auflage am von Rudolf Busse begründeten Kommentar zum Patentgesetz mit, der bei de Gruyter erscheint.

mgö/LTO-Redaktion

Zitiervorschlag

Mit nur 60 Jahren: BGH-Richterin Gabriele Schuster verstorben . In: Legal Tribune Online, 02.11.2017 , https://www.lto.de/persistent/a_id/25353/ (abgerufen am: 21.04.2019 )

Infos zum Zitiervorschlag
Kommentare
  • 02.11.2017 17:31, @topic

    Das ist für die Betroffene natürlich ärgerlich. Den potentiellen Nachfolger wird die So früher mögliche Beförderung aber vermutlich nicht stören. Aber wer will schon Patentrecht machen....

  • 02.11.2017 17:43, Pietät?

    Mit Verlaub, aber der Kommentar ist pietätlos. Der Tod "für die Betroffene natürlich ärgerlich"? Ohne Worte...

  • 09.11.2017 21:03, Hassprediger

    Wer wird Nachfolgerin?
    Wie ich hörte eine Frau die aktiv bei der Amadeus Antonio Stiftung dabei ist. Richtig?

Mitreden? Schreiben Sie uns an leserbrief@lto.de

Diesen Artikel können Sie nicht online kommentieren. Die Kommentarfunktion, die ursprünglich dem offenen fachlichen und gesellschaftlichen Diskurs diente, wurde unter dem Deckmantel der Meinungsfreiheit zunehmend missbraucht, um Hass zu verbreiten. Schweren Herzens haben wir uns daher entschlossen, von unserem Hausrecht Gebrauch zu machen.

Stattdessen freuen wir uns über Ihren Leserbrief zu diesem Artikel – natürlich per Mail – an leserbrief@lto.de. Eine Auswahl der Leserbriefe wird in regelmäßigen Abständen veröffentlicht. Bitte beachten Sie dazu unsere Leserbrief-Richtlinien.

Fehler entdeckt? Geben Sie uns Bescheid.

TopJOBS
Rechts­an­walt und/oder Steu­er­be­ra­ter (m/w/d)

Becker Büttner Held PartGmbB, Mün­chen

As­so­cia­te (m/w/d) für den Be­reich Cor­po­ra­te, M&A

fieldfisher, Düs­sel­dorf

RECHTS­AN­WALT (W/M/D) | FACH­BE­REICH WA­REN­TRANS­PORT- UND VER­KEHRS­HAF­TUNGS­VER­SI­CHE­RUNG

BLD Bach Langheid Dallmayr, Mün­chen

Voll­ju­rist (m/w/d) Le­gal & Com­p­li­an­ce

Aberdeen Standard Investments Deutschland AG, Frank­furt/M.

Rechts­an­walt (w/m/d) im Be­reich Öf­f­ent­li­ches Wirt­schafts­recht/Ver­ga­be­recht/En­er­gie­recht

avocado rechtsanwälte, Ber­lin

Prü­fungs­lei­ter (m/w/d)

Becker Büttner Held PartGmbB

RE­FE­REN­DAR (W/M/D)

BLD Bach Langheid Dallmayr, Ber­lin und 3 wei­te­re

Voll­ju­ris­tin / Voll­ju­ris­ten für die Lei­tung des Jus­t­i­tia­riats (m/w/d)

Kulturstiftung des Bundes

As­so­cia­te (m/w/d) für den Be­reich IP mit Fo­kus auf di­gi­ta­len Ge­schäfts­mo­del­len

fieldfisher, Ham­burg

Neueste Stellenangebote
Per­so­nal­re­fe­rent (w/m/d) - Voll­ju­rist für Ar­beits­recht
Voll­ju­rist als Syn­di­kus­rechts­an­walt (m/w/d)
Le­gal Coun­sel / Syn­di­kus­rechts­an­walt (m/w/d) mit Schwer­punkt Com­p­li­an­ce
Rechts­an­walts­fach­an­ge­s­tell­ter (m/w) Es­sen
(Se­nior) Ma­na­ger (m/w/d) Pro­cess Ef­fi­ci­en­cy for In­suran­ce
Sach­be­ar­bei­ter (m/w/d) für Um­sch­rei­be und Re­cher­chen­ab­tei­lung
Eu­ro­päi­sche Pa­tent­an­wäl­te (m/w/di­vers) mit den Fach­rich­tun­gen Ma­schi­nen­bau, Phy­sik oder Elek­tro­tech­nik