LTO.de - Legal Tribune Online - Aktuelles aus Recht und Justiz
 

BGH bestätigt Urteil gegen mutmaßlichen Reichsbürger: Sieben Jahre Haft für Ex-Mister Ger­many

13.05.2020

Der BGH verwirft die Revision des früheren Mister-Germany Adrian Ursache. Er wird den Reichsbürgern zugerechnet und hatte auf einen Beamten geschossen. Dafür war er zu sieben Jahren Haft verurteilt worden. Das Urteil ist nun rechtskräftig.

Nachdem er einen Schuss auf einen SEK-Beamten abgegeben hatte, war der frühere Mister Germany, Adrian Ursache, vom Landgerichts (LG) Halle zu einer siebenjährigen Haftstrafe verurteilt worden. 

Die hiergegen gerichtete Revision verwarf der Bundesgerichtshof (BGH) nunmeher ohne weitere Begründung (Beschl. v. 07.05.2020 Az. 4 StR 633/19). Somit ist das Urteil des LG Halle vom April letzten Jahres gegen den Ex-Mister Germany rechtskräftig.   

Das LG Halle hatte Ursache unteranderem wegen versuchten Mordes an einem SEK-Beamten für schuldig befunden. Die Richter sahen es nach 56 Verhandlungstagen als erwiesen an, dass er bei der Zwangsräumung seines Grundstückes im August 2016 in Reuden (Burgenlandkreis) auf den Polizisten geschossen hat.  
 
Der SEK-Beamte sei nur wegen seiner Schutzkleidung nicht tödlich verletzt worden, hieß es vergangenes Jahr zur Urteilsbegründung. Der Verfassungsschutz rechnet Ursache den sogenannten Reichsbürgern zu. Diese sprechen dem Grundgesetz und den Behörden die Legitimität ab, teilweise gelten sie als gewaltbereit. Ursache bestreitet, ein "Reichsbürger" zu sein. Das SEK war bei der Zwangsräumung zum Schutz der Gerichtsvollzieher angefordert worden. 

vbr/LTO-Redaktion 

Mit Materialien der dpa 

Zitiervorschlag

BGH bestätigt Urteil gegen mutmaßlichen Reichsbürger: Sieben Jahre Haft für Ex-Mister Germany . In: Legal Tribune Online, 13.05.2020 , https://www.lto.de/persistent/a_id/41610/ (abgerufen am: 08.07.2020 )

Infos zum Zitiervorschlag