Personalwechsel beim BFH in München: Silvia Schuster ist neue Vize­prä­si­dentin

01.04.2016

Der BFH hat eine neue Vizepräsidentin. Silvia Schuster, seit fast 16 Jahren am Münchener Gericht, wurde am Freitag in ihr neues Amt erhoben. Zeitgleich wurden vier Richter zu Senatsvorsitzenden ernannt.

Der Bundesfinanzhof (BFH) erlebte am Freitag einen mehrfachen Personalwechsel. Mit Silvia Schuster, Vorsitzende Richterin am BFH, hat das Münchener Gericht ab sofort eine neue Vizepräsidentin. Schuster ist bereits seit September 2000 am BFH tätig. Im August 2011 wurde sie zur Vorsitzenden Richterin ernannt. Ihre Laufbahn hatte sie 1978 im Bayerischen Staatsministerium der Finanzen begonnen. Wie der BFH mitteilt, habe sich Schuster neben ihrer richterlichen Arbeit auch in zahlreichen anderen Funktionen beim BFH engagiert.

Gleichzeitig wurden vier Richter zu Senatsvorsitzenden ernannt. Monika Jachmann-Michel hat nun den Vorsitz des VIII. Senats inne, Christine-Meßbacher-Hönisch den des II. Senats, Stefan Schneider wurde Vorsitzender des III. Senats und Roland Wacker der des I. Senats.

Sowohl Schuster als ihre vier Kollegen erhielten am Freitag ihre Ernennungsurkunden von Ministerialdirektorin Eva Schmierer aus dem Bundesministerium für Justiz und Verbraucherschutz (BMJV).

una/LTO-Redaktion

Zitiervorschlag

Personalwechsel beim BFH in München: Silvia Schuster ist neue Vizepräsidentin . In: Legal Tribune Online, 01.04.2016 , https://www.lto.de/persistent/a_id/18956/ (abgerufen am: 14.11.2018 )

Infos zum Zitiervorschlag
Kommentare
    Keine Kommentare
Neuer Kommentar