LTO.de - Legal Tribune Online - Aktuelles aus Recht und Justiz
 

Rückzug: White & Case sch­ließt das Münchner Büro

16.11.2015

White & Case wird im kommenden Frühjahr ihr Büro in München aufgeben. Hintergrund ist eine neue Fünf-Jahres-Strategie, wonach sich die Kanzlei stärker auf bestimmte Kernmärkte konzentrieren will.

White & Case wird ihren Standort in München zu Ende März 2016 schließen; die dort tätigen Anwälte sollen nach Frankfurt wechseln. Dies hatten zunächst die Branchenmagazine Juve und The Lawyer gemeldet. Offiziell wollte sich White & Case auf LTO-Nachfrage nicht dazu äußern.

Den Berichten zufolge sieht die neue Kanzleistrategie eine stärkere Konzentration auf gewisse Märkte vor, unter anderem plant White & Case in den kommenden Jahren ein deutliches Personalwachstum in New York und London. Im Gegenzug hat sich die Sozietät im Frühjahr aus Budapest zurückgezogen und das Warschauer Büro verkleinert.

Derzeit ist White & Case an 39 Standorten in 26 Ländern präsent. In Deutschland arbeiten mehr als 200 Rechtsanwälte, Steuerberater und Notare in Berlin, Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg und München. In München war die Kanzlei nach einigen Weggängen im vergangenen Jahr nur noch mit einem Partner vertreten, dem auf Gewerblichen Rechtsschutz spezialisierten Dr. Tobias Freiherr von Tucher. Das Team besteht weiter aus vier Local Partnern und vier Associates.

Beteiligte Kanzleien

Quelle: ah/LTO-Redaktion

Zitiervorschlag

Rückzug: White & Case schließt das Münchner Büro . In: Legal Tribune Online, 16.11.2015 , https://www.lto.de/persistent/a_id/17552/ (abgerufen am: 19.09.2020 )

Infos zum Zitiervorschlag