V14 Vogel Heerma Waitz: Good­Bytz sam­melt 2,5 Mil­lionen Euro ein

25.03.2022

Der Wagniskapitalgeber Oyster Bay Venture Capital investiert im Rahmen einer Seed-Finanzierungsrunde 2,5 Millionen Euro in das Foodtech-Startup GoodBytz. Vogel Heerma Waitz ist beratend tätig.

Um die Entwicklung eines adaptiven Küchenroboters voranzubringen, braucht GoodBytz externes Kapital, das der Investor Oyster Bay Venture Capital dem Unternehmen zufließen lässt. 2,5 Millionen Euro konnte das Hamburger Unternehmen mit einer Seed-Finanzierung einsammeln.

GoodBytz will mit einem automatisierten Assistenten mehr Effizienz in die Arbeitsabläufe in Profiküchen bringen. Nach dem Willen der Gründer Dr. Hendrik Susemihl, Kevin Deutmarg und Philipp von Stürmer sollen Robotertechnologie und Big Data in Großküchen Einzug halten und den Köchinnen und Köchen arbeitsintensive und zeitraubende Tätigkeiten erleichtern.

Die Idee: Wer weniger Zeit mit Routinearbeiten verbringt, hat mehr Raum für Kreativität und Zeit, die in gesünderes und nachhaltigeres Essen gesteckt werden kann. Im Laufe des Jahres 2022 sollen in Kooperation mit externen Partnern Pilotphasen mit eigenen Food-Konzepten starten.

Frank Vogel (Foto: Johanna Henning)GoodBytz ließ sich bei der Finanzierungsrunde von V14 Vogel Heerma Waitz beraten.

Für die Berliner Kanzlei, die vorwiegend in den Bereichen Wachstumskapital, Technologie und Medien aktiv ist, waren Dr. Frank Vogel und Sven Demarczyk tätig.

sts/LTO-Redaktion

Beteiligte Kanzleien

Beteiligte Personen

V14 Vogel Heerma Waitz für GoodBytz GmbH:

Dr. Frank Vogel, Partner, Berlin

Sven Demarczyk, Berlin

Zitiervorschlag

V14 Vogel Heerma Waitz: . In: Legal Tribune Online, 25.03.2022 , https://www.lto.de/persistent/a_id/47955 (abgerufen am: 25.07.2024 )

Infos zum Zitiervorschlag
Jetzt Pushnachrichten aktivieren

Pushverwaltung

Sie haben die Pushnachrichten abonniert.
Durch zusätzliche Filter können Sie Ihr Pushabo einschränken.

Filter öffnen
Rubriken
oder
Rechtsgebiete
Abbestellen